Reisetermin
6. - 13. Juni 2018
Ihre Reiseleitung
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Bildungsreise Israel 2018

Diese Bildungsreise wird Sie kreuz und quer, aber auch in die Tiefe Israels führen. Das Angebot richtet sich an Gemeindeverantwortliche (PfarrerInnen, PastorInnen, PredigerInnen, GemeindeleiterInnen) aus allen Denominationen. Allgemein Interessierte, sind herzlich eingeladen, sich anzuschliessen!

Wir wandern auf den Spuren Jesu, aber auch der Erzväter, Könige und Propheten, mit der Bibel, mit jüdischen Quellen und mit einer Landkarte in der Hand. So werden wir für das Bibelverständnis wichtige Zusammenhänge von Geschichte, Geographie und jüdischer Kultur in den Mittelpunkt stellen - und das ist nur vor Ort und auf diese Weise möglich. An einigen Orten werden wir kurzweilige, bewährte „Geländeseminare“ zur Vertiefung halten. Ihre neuen Erkenntnisse sollten Sie nachhaltig inspirieren.

Unsere Reiseroute wird Sie die Wüste, Jerusalem und Galiläa mit dem See Genezareth erleben lassen. Neu ist der Routenteil durch Judäa und Samarien, Herzstücke des biblischen Landes, die viele Jahre wenig bereist wurden. Und natürlich wird das moderne Israel nicht ausser Acht gelassen, samt seiner Leistungen und politischen Probleme.

Die Preise sind bewusst tief gehalten, damit die Frage der Finanzen nicht zum entscheidenden Faktor wird.

Reiseleiter ist Assaf Zeevi, hervorragender Kenner vom Alten & Neuen Testament und des Judentums. Er ist in Israel geboren und aufgewachsen, studierte Landschaftsarchitektur in Deutschland und Reiseleitung in Israel. In Jerusalem arbeitete er für die Holocaustgedenkstätte Yad VaShem. Bei uns ist er Ansprechpartner für Reisen nach Israel und andere Länder der Bibel. Zusammen mit seiner deutschen Frau und drei Kindern lebt er in der deutsch-schweizer Grenzregion.

Kommen Sie mit - wir freuen uns enorm auf diese Woche in Israel!

Ihr Assaf Zeevi
Kultour Ferienreisen






1. Tag | Mittwoch, 06. Juni 2018
HINFLUG – WÜSTE NEGEV

Wir starten unseren Linienflug ab Zürich (andere internationale Flughäfen auf Anfrage möglich) nach Tel Aviv (12:45 - 17:50 Uhr). In Tel Aviv angekommen, wartet unser moderner Reisebus auf uns und fährt uns hinunter in die Wüste Negev. Zimmerbezug und Nachtessen.

2. Tag | Donnerstag, 07. Juni 2018
WÜSTE NEGEV

Nach dem stärkenden Frühstück verlassen wir unsere Unterkunft und fahren zur Grabstätte von David Ben Gurion. Unterwegs möchten wir an einem Olivenhain mitten in der Wüste halten und einige Bibelverse betrachten. Nun geht es zu einer Wanderung durch die malerische Schlucht Ein Avdat. Im Schatten der Pappeln setzen wir uns für ein Kurzseminar zum Thema „die Wüstenwanderung der Kinder Israels.“ Am späteren Nachmittag erreichen wir unsere besondere Unterkunft für diese Nacht: ein Beduinencamp! Wir beziehen unsere liebevoll errichteten Cabins und unternehmen zunächst einen Spaziergang - allerdings nicht auf unseren eigenen Beinen. Es sind die Beine der Wüstenschiffe, die uns auf ihren Rücken mitnehmen! Der Kamelritt dauert bis zu 30 Min. Im Gästezelt erzählt uns ein Beduine über die Sitten und Bräuche der Wüstenbewohner. Nun können wir im Wüstenzelt den Bezug zu den biblischen Erzvätern herstellen. Freuen Sie sich auf das festliche Beduinen-Abendessen. Beim Lagerfeuer ergibt sich sicher eine gute Gemeinschaft. Nachts kann sich jeder den Sternenhimmel anschauen, es lohnt sich.

3. Tag | Freitag, 08. Juni 2018
TOTES MEER – JORDAN – JERICHO

Das Frühstück im Beduinencamp ist herrlich. Nach dem Frühstück fahren wir hinunter in den Graben des Toten Meeres. Irgendwo hier trennten sich die Wege von Abraham und Lot, als Letzterer sich für Sodom entschieden hat. Und wenn wir schon am Toten Meer sind, ist das nun die Gelegenheit im einzigartigen, weltberühmten Gewässer zu baden. Wer die traditionellen Bilder des Zeitungslesens auf dem Wasser modernisieren will, kann auch sein Tablet zu diesem Zweck einsetzten. In Qumran widmen unsere Aufmerksamkeit in einem Kurzseminar dem Thema „Essenische Schriften im
Spiegelbild der Evangelien und der paulinischen Briefe“. An der Taufstelle am Jordan verflechten wir einige Bibelstellen zu diesem „Schlüsselort“ des Alten und Neuen Testaments. Im Herzen des palästinensischen Jericho dürfen wir vom gesunden Wasser der Elisaquelle trinken. Danach wird die geopolitische Situation in den palästinensischen Autonomiegebieten zur Sprache kommen. Über die Jerichoer Strasse fahren wir hinauf nach Jerusalem. Unsere Ankunft im Nabel des Landes „feiern“ wir mit einem traumhaften Panorama vom Skopusberg. Hotelbezug für 3 Nächte.

4. Tag | Samstag, 09. Juni 2018
JUDÄA – JERUSALEMER ALTSTADT

In der Regel erreicht man Jerusalem mit dem Bus. Wir wollen lieber erleben, wie Jahrtausende lang gewesen ist – zu Fuss. Dafür fahren wir aus der Stadt hinaus in Judäische Land. Auf der Erzväterstrasse wandern wir auf einem landschaftlich besonders schönen Abschnitt in der Nähe von Bethlehem. Die römischen Meilensteine belegen, dass das der antike Weg gewesen ist. Dabei gehen wir auf die Geschichte von Ruth und Boas sowie der Geburt Jesu ein. Der Bus nimmt uns nun auf den
Ölberg. Über 4‘000 Jahre spannende Geschichte stehen vor unseren Augen. Über den Palmsonntagweg laufen wir in die Altstadt hinunter. Der Lithostratus ist eine gute Räumlichkeit für ein Kurzseminar zum Thema „Römer, Pharisäer und die Hohenpriester“. Nach der Mittagspause ist freie Zeit am Basar eingeplant. Wer möchte, kann zur Führung durch die Grabeskirche mitkommen. Der Besuch einer Grabeshöhle aus der römischen Zeit im Gartengrab hilft, das Grab Jesu und Golgatha vorzustellen und schliesst diesen Tag ab.

5. TAG | Sonntag, 10. JUNI 2018
JERUSALEMER NEUSTADT

Nach dem Frühstück werden wir in der Knesset, Israels Parlament, erwartet. Auf der Führung werden wir Einblicke in die israelische Demokratie mit ihren besonderen Herausforderungen bekommen. Nun fahren wir auf den Herzlberg, auch „Berg des Gedenkens“ genannt. Es ist der höchste Punkt in Westjerusalem. Dort werden wir durch das Herzlmuseum geführt. Dieses moderne Haus gibt uns eine wichtige Grundlage dazu, Israels Selbstverständnis besser nachzuvollziehen. Über den Staatsfriedhof, in dem einige bekannte Persönlichkeiten aus der israelischen Staatsführung begraben sind, wie z. B. Yizhak Rabin und Golda Meir, gelangen wir nach Yad VaShem. Die Ausstellung wird uns mit dem dunkelsten Kapitel der Menschengeschichte konfrontieren, dessen Konsequenzen tagtäglich auch heute noch Israels Handeln begleiten.

6. Tag | Montag, 11. Juni 2018
SAMARIEN

Wir verlassen Jerusalem und fahren zunächst nach Nebi Samuel. Die nicht fundierte Tradition, dass der Prophet hier begraben sei, ist nicht der Grund unseres Besuches. Es ist die fantastische Aussicht, die sowohl biblisch als auch politisch interessant ist. Die nächste Fahrt geht durch die wunderschöne Landschaft zunächst von Judäa und anschliessend Samarien. Wir erreichen Silo, das erste geistliche Zentrum der Israeliten. Hier verteilte Josua die Stammesgebiete. Die Multimediashow ist mit besonders interessant Technik gemacht. Anschliessend sehen wir die gefundene Stelle der Bundeslade und gehen auf die Geschichten des Eli und der Hanna ein. Die Weiterfahrt durch bringt uns auf den Berg Garizim. Wir sehen die Stelle, an der die Samariter bis heute ihre Passahlämmer schlachten, wie zur Zeit des jüdischen Tempels auch in Jerusalem üblich war. Vom Ort ihres historischen Heiligtums blicken wir in alle Himmelsrichtungen. Unter uns liegt Sichem, vor uns der Berg Ebal. Hier erzählen wir zahlreiche biblische Geschichten. Weiter durch Samarien fahren wir an den See Genezareth. Die direkt am Ufer gelegene Kibbuz-Hotelanlage begeistert jeden mit ihrer Schönheit. Hier bleiben wir 2 Nächte.

7. TAG | Dienstag, 12. JUNI 2018
SEE GENEZARETH – CÄSAREA PHILIPPI – GOLANHÖHEN

Auf den heutigen Tag haben sich sicherlich viele schon lange gefreut: Wir bereisen die Wahlheimat Jesu. In dieser Gegend hat er am längsten gewirkt, hier tat er zahlreiche Wunder. Nach dem Frühstück fahren wir auf den Berg der Seligpreisungen, um von dort zu Fuss hinunter an das Seeufer zu wandern. So können wir diese Landschaft unmittelbar und ungestört selbst erleben. An einer geeigneten Stelle diskutieren wir in einem Kurzseminar über besonders wertvolle Themen unter dem Titel „Rabbinisches Gut in der Mishna, im Talmud und den Evangelien“. Direkt am Seeufer der Primatskapelle können wir auf den See Genezareth im 1. Jhd. und einige biblische Geschehnisse eingehen. In Kapernaum sehen wir die antike Synagoge sowie das Haus von Simon Petrus. Am Nachmittag erreichen wir Cäsarea Philippi und erläutern das Bekenntnis des Petrus im Lichte des örtlichen Pankultes. Über die Golanhöhen mit Blick auf Syrien und können einiges über die aktuelle Situation dort hören. Über das schöne Yarmuktal mit Blicken auf das Gileadgebirge geht es zurück zur Unterkunft.

8. Tag | Mittwoch, 13. Juni 2018
NAZARETH – MITTELMEERKÜSTE – ZÜRICH

Wir verlassen den See Genezareth und fahren zunächst nach Nazareth. Vom ihrem Steilhang blicken wir auf die gesamte Stadt und auf weite Teile des Landes. Direkt am Mittelmeer angekommen, besichtigen wir Cäsarea Maritima. Im ersten Jhd. war es das internationale Tor des Landes. Wir sehen u. a. den Herodespalast, in dem Paulus gefangen gehalten wurde. In dieser Stadt wurde der erste Heide getauft. Vom antiken Tor fahren wir weiter zum modernen – zum Ben Gurion Flughafen. In weniger als 4 Stunden landen wir in Zürich (andere internationale Flughäfen auf Anfrage möglich). Nächstes Jahr in Jerusalem?

Die Unterkünfte auf dieser Reise

Übernachtungen in guten Mittelklassehotels sowie in einem Beduinencamp

Preise

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer

*Für Pastoren | Gemeindeverantwortliche | Gruppenplaner

CHF 599.-*

* Bei anschliessender Planung und Durchführung einer Reise der eigenen Gemeinde, erhalten Gemeindeverantwortliche Ihren Reisepreis zurückerstattet.
Die Anzahl der Plätze für Gemeindeverantwortliche sowie deren Begleitpersonen ist begrenzt. Wir bitten um eine frühzeitige Anmeldung. Die Bestätigung der Plätze erfolgt nach den Kriterien von Kultour Ferienreisen AG.

Inbegriffen
- Flug mit ELAL Israel Airline von Zürich nach Tel Aviv und zurück
- 23 kg Freigepäck pro Person
- Flughafentaxen
- Alle Fahrten/Transfers in klimatisiertem Reisebus
- Reiseleitung durch staatlich geprüften israelischen Reiseleiter Assaf Zeevi
- Halbpension in den erwähnten Unterkünften im Doppelzimmer
- Ausführliche Reiseunterlagen

Nicht Inbegriffen:
- Flugnebenkosten der Airline z.Z. CHF 100.- pro Person**
- Trinkgelder für Guide und Busfahrer CHF 45.- pro Person**
- Annullationskostenversicherung ab CHF 49.- pro Person**
- Auslagen für Mittagessen und Zwischenverpflegung

** werden bei Rechnungsstellung verrechnet

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer CHF   290.-
Zuschlag für Begleitpersonen von Gruppenplanern CHF   390.-
Zuschlag für Normalreisende und Interessierte CHF   891.-





Für TeilnehmerInnen aus Euroländern werden die o. g. Preise in Euro zum aktuellen Wechselkurs umgerechnet.
Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
06.06.2018 7 Nächte CHF 599.00
 
Israel
Vielfältiges Israel

Israel ist ein wunderschönes Reiseland und das in mancherlei Hinsicht. Für Besucher mit geschichtlichem oder biblischem Interesse ist Israel schlicht und einfach ein Traum. Auf jedem Quadratmeter des Landes wird Geschichte greifbar. Zugleich besticht Israel durch seine landschaftliche Vielfalt. Innerhalb weniger Kilometer wechseln die Klimazonen und damit die Vegetation. Für den Reisenden ein Genuss!

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Juni lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und gut zum Reisen.

Währung

  • Die Landeswährung in Israel ist der NIS (new isreaeli sheqel).
  • 1.00 CHF entspricht ungefähr 4.05 NIS
  • Im Land werden auch an vielen Orten Dollars oder Euro akzeptiert.
  • alle gängigen Kreditkarten sind akzeptiert und werden von Israelis oft verwendet

Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Sie als Schweizer Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum gültig ist. Für ausländische Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •