Reisetermin
25. Sept. - 6. Okt. 2017
Ihre Ferienbegleitung
Kurt Wenger
Silas Wenger
Konfession
Freikirche
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen,
Bade- und Ferienreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Erlebnisfreizeit am See Genezareth

Willkommen am See Genezareth

Der wunderschön im Grünen gelegene Kibbuz Maagan mit See, Pool, Liegewiesen und Spaziermöglichkeiten ist für 12 Tage unser schönes Zuhause. Von hier aus können verschiedene „Israelträume“ in Erfüllung gehen. Der Eine liebt ein möglichst dichtes Programm, ein anderer wünscht sich besonders viel Zeit zur individuellen Gestaltung, ein Dritter will vor allem biblische Orte erleben, dem Nächsten ist das Entdecken der einmaligen Natur Israels ein grosses Anliegen - oder von allem etwas. Die Hauptwirkungsgebiete Jesu waren einerseits die Gegend am See Genezareth, andererseits die Stadt Jerusalem und ihre Umgebung. An diesen Orten der biblischen Geschehnisse wollen wir die entsprechenden Texte in der Heiligen Schrift lesen. Die Betrachtungen sollen dazu beitragen, Bibel und Land noch besser zu verstehen und zu lieben.
Vor über 30 Jahren führte ich die erste Reisegruppe ins Heilige Land. Darauf folgten jährlich 2-3 Reisen. Dank dieser jahrelangen Erfahrung lernte ich die Wünsche Israelreisender kennen. Sie dürfen sich also auf eine schöne, gesegnete, unvergessliche Reise freuen! Selbstverständlich werden die Ausflüge von einem einheimischen, deutsch sprechenden Reiseleiter geführt, der viel Interessantes über Land und Leute zu berichten weiss.
Zusätzlich wird uns mein Sohn Silas Wenger (Pastor) als Co-Reisebegleiter auf dieser wunderbaren Reise begleiten!
Auch kleine Gruppen (Hauskreise/Gemeinden) können sich für diese Reise bei mir anmelden.
Wichtig: Im Jahr 2016 waren alle Plätze bereits frühzeitig ausgebucht. Wenn Sie diese schöne Reise zu dem sehr günstigen Preis miterleben möchten, bitte ich Sie, sich bald anzumelden. Sie sind herzlich willkommen!

SHALOM Ihr Kurt Wenger und Kultour Ferienreisen

1. Tag, Montag, 25. Sept. 2017
Schweiz – Tel Aviv – See Genezareth

Treffen der Reiseteilnehmer am Flughafen Zürich-Kloten. Flug nach Tel Aviv. Ankunft am Flughafen Ben Gurion, wo wir mit einem herzlichen „Schalom“ empfangen werden. Nach den Zollformalitäten fahren wir nach Galiläa zum Kibbuz-Hotel Maagan direkt am See Genezareth, das für die kommenden Tage unser Zuhause sein wird.

2. - 11. Tag, 26. Sept. - 5. Okt. 2017
Erlebnisfreizeit am See Genezareth

Wir haben für Sie ein faszinierendes “à la carte-Programm” zusammengestellt. Von klassischen Ausflügen auf biblischen Spuren über Wanderungen finden Sie „fast alles“! Sie wählen aus dem angebotenen Ausflugsprogramm Ihre Wünsche aus oder “sünneläd” und „bädeläd“. Die grosse, grüne Liegewiese, zum Teil von Bäumen überschattet, lädt zum gemütlichen Verweilen ein, das Wasser im Pool und im See zum erfrischenden Schwimmen! Auch Spaziergänge/Wanderungen lassen sich vom Kibbuz aus unternehmen.

2. Tag | Dienstag, 26. Sept. 2017
Einleben in Galiläa am See Genezareth

Den ersten Tag in Israel wollen wir ruhig beginnen. Nach dem feinen israelischen Frühstücksbuffet machen wir einen Rundgang durch den Kibbuz und bekommen wertvolle Informationen über das Leben hier. Wir sehen die landwirtschaftlichen Einrichtungen, Stallungen, Bananenplantagen und den Kibbuz-Laden (Minimarket). Auf dem gleichen Gelände besuchen wir auch das Museum mit dem 2000 Jahre alten „Jesus-Boot“, inkl. Filmvorführung. Danach steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Am Abend treffen wir uns beim reichhaltigen Buffet zum Abendessen und danach zu einem kurzen Treffen, wo wir uns gegenseitig vorstellen und wo unser Reiseleiter Dany Walter per Beamer die geplanten Ausflüge erläutert. 
Ausflug Jesus-Boot A1 - Preis: CHF 30.– (Kinder CHF 20.–).

3. Tag | Mittwoch, 27. Sept. 2017
Galiläa, See Genezareth – Heimat Jesu

Erkundungstour rund um den See Genezareth: Fahrt auf den Berg Arbel. Von hier geniessen wir einen wunderschönen Überblick auf den See und das Taubental, den Weg, den Jesus oftmals von Nazareth nach Kapernaum ging. Dann begeben wir uns auf das Wasser und erleben den See während einer 1 ½-stündigen Bootsfahrt. Vom Berg der Seligpreisungen, dem Ort der Bergpredigt, geniessen wir einen weiteren Blick auf den See und die lieblichen Hügel Galiläas. Gemütlicher Spaziergang hinunter zur Petruskapelle (auf Wunsch können Sie auch unseren Bus benutzen), die auf einem kleinen Felsvorsprung direkt am See steht und an die Begegnung Jesu mit seinen Jüngern nach der Auferstehung erinnert. Zum Abschluss besuchen wir die Brotvermehrungskirche mit ihren herrlichen Mosaiken und Kapernaum, die Wahlheimat Jesu. Rückkehr ins Kibbuz-Gästehaus.
Ausflug A2 - Preis: CHF 70.– (Kinder CHF 60.–).

4. Tag | Donnerstag, 28. Sept. 2017
Fahrt nach Jerusalem, Besichtigungen «Jerusalem klassisch»

„Nun stehen unsere Füsse in deinen Toren, Jerusalem. Jerusalem ist gebaut als eine Stadt, in der man zusammenkommen soll“ (Psalm 122,2). Fahrt auf den Ölberg. Gemeinsam lesen wir das „Wallfahrtslied“ Davids und freuen uns am Blick über die Stadt Zion. Über den „Prophetenweg“ spazieren wir zur eindrücklichen Dominus Flevit-Kirche mit ihrem berühmten „Fenster“. Sie erinnert uns an die Begebenheit, wo Jesus um das Schicksal Jerusalems weinte. Im Garten Gethsemane sehen wir die uralten Ölbäume und den Ort, an dem Jesus mit dem Tod rang. An der Klagemauer in der Altstadt, dem heiligsten Ort der Juden, werden wir die Gebete der Frommen miterleben. Spaziergang durch das renovierte jüdische Viertel mit dem römischen Cardo und den Überresten der alten biblischen Stadtmauern. Durch die malerischen Altstadtgassen mit dem orientalischen Bazar gelangen wir zum Damaskustor. Den heutigen Tag in Jerusalem beenden wir im „stillen Garten voller Blumen“, wo wir den Golgathahügel (Schädelstätte) und ein Grab im ursprünglichen Zustand sehen. Andacht beim leeren Gartengrab. Fahrt zurück ins Kibbuz-Gästehaus.
Ausflug A3 - Preis: CHF 75.– (Kinder CHF 65.–).

5. Tag | Freitag, 29. Sept. 2017
Bet Shean – Beit Alfa – Sachne

Wir fahren südwärts nach Bet Shean. Am Fusse der antiken Festung, an deren Mauer der Leichnam König Sauls genagelt war (1. Sam 31), erwartet uns das am besten erhaltene römische Theater im Heiligen Land und die eindrücklichsten Ausgrabungen ganz Israels – faszinierend! In der alten Synagoge von Beit Alfa erwartet uns ein einmaliges , über 1500 Jahre altes Mosaik in einem hervorragenden Zustand! Wir entdecken und drei farbenprächtige, bildliche Darstellungen mit hohem inhaltlichen Wert für die Geschichte des jüdischen Volkes:  oben die Bundeslade, darunter den astrologischen Tierkreis und ganz unten die Opferung Isaaks durch Abraham. Am Fusse des Gilboa-Berges befindet sich auch der Naturpark Sachne (Gan ha Schloscha), wo wir eine „paradiesische“ Pause machen. Dieser Ort ist eine Oase mit Palmen, Felsen, Wasserfällen und natürlichen Becken mit einer ständigen Wassertemperatur von ca. 28 Grad. Es besteht die Möglichkeit zum Baden.
Ausflug A4 – Preis: CHF 60.– (Kinder CHF 50.–).

6. Tag | Samstag, 30. Sept. 2017
Feiertag Yom Kippur - Freier Tag

Heute feiern die Juden den Versöhnungstag „Yom Kippur“! Der ganze Tag steht zur freien Verfügung. Geniessen Sie das Schwimmen im See oder im Pool, Spazieren, Wandern oder Velofahren (Velomiete im Kibbuz).

7. Tag | Sonntag, 1. Okt. 2017
Ausflug ans Tote Meer

Wir fahren durch das bizarre Jordantal, bis plötzlich die Palmen der Oase Jericho vor uns auftauchen. Ganz in der Nähe besuchen wir Kazar El Yahud, den Ort, wo Jesus von Johannes getauft wurde und wo die Kinder Israels mit Josua den Jordan ins Gelobte Land überquerten. Wir fahren an Qumran vorbei, dem Fundort der Schriftrollen vom Toten Meer, und erreichen die Oase Ein Gedi. Hier verbarg sich David vor König Saul. Dann machen wir an einem speziellen Ort Halt: Am öden Toten Meer gibt es nämlich einen grünen Park mit Wildtieren, Süsswasserteichen und Fische: En Feschcha. Ein wunderschöner Spaziergang! Danach besuchen wir die Ahava-Fabrik, in der wir Gelegenheit haben, die beliebten Produkte des Toten Meeres einzukaufen. Danach nutzen wir die Zeit zum ausgiebigen Baden im Toten Meer. Das 30-prozentige Salzwasser lässt auch Nichtschwimmer „obenauf schwimmen“ und ermöglicht sogar das Lesen einer Zeitung. Ein einzigartiges Badevergnügen! Als Alternative zum Baden bieten wir Ihnen die Möglichkeit, fakultativ die von König Herodes gebaute Festung Massada zu besuchen. Grandiose Aussicht auf die römischen Feldlager, das Tote Meer und die Wüstenlandschaft!
Ausflug A5 - Preis: CHF 70.– (Kinder CHF 60.–/ A4B Massada zzgl. CHF 35.– (Kinder 25.–).

8. Tag | Montag, 2. Okt. 2017
Zippori – Akko – Baden im Mittelmeer

Schöne Fahrt ins Gebirge von Unter-Galiläa. In Zippori, der einstigen Hauptstadt Unter-Galiläas, hat vermutlich der Zimmermann Josef seine Möbel verkauft. Wir besuchen ein riesiges Wasser-Projekt und sehen das schönste Mosaik Israels! Weiterfahrt durch die Bucht von Haifa nach Akko (UNESCO-Kulturdenkmal). Wir entdecken den eindrücklichen Kreuzritterhafen und alte Karawansereien! Hier schlägt ein «orientalisches Herz»! in den malerischen Bazar-Gassen. Möglichkeit zum gemütlichen „lädelä“! Anschliessend Badeplausch: An einem schönen Strand können wir die herrlichen Wellen und das warme Wasser des Mittelmeers geniessen!!
Ausflug A6 – Preis: CHF 80.– (Kinder 70.–).

9. Tag | Dienstag, 3. Okt. 2017
Megiddo – Karmel-Gebirge – Berg Muchraka – Haifa

Fahrt vorbei am Berg Tabor nach Megiddo, wo wir u.a. die 3000 Jahre alten Pferdestallungen der Könige Salomon und Ahab besichtigen. In der Schlacht von Megiddo unterlag Juda 609 v. Chr. den Ägyptern. Weiterfahrt auf das wildromantische Karmel-Gebirge. Von Muchraka, wo einst der Prophet Elia den 450 Baalspriestern gegenüberstand, geniessen wir einen fantastischen Blick auf die Jesreel-Ebene (Harmagedon). Die herrlich gestalteten Persischen Gärten sind das nächste Ziel und geben einen eindrücklichen Blick auf die Bucht von Haifa frei. Nachher besuchen wir eine messianisch geführte Reha-Klinik, die von Rea Israel unterstützt wird. Wir hören die Gründungsgeschichte und ergreifende Zeugnisse der Befreiung aus der Drogensucht.
Ausflug A7 - Preis: CHF 70.– (Kinder CHF 60.–).

10. Tag | Mittwoch, 4. Okt. 2017
Hula Naturreservat – Jordanquellen – Golanhöhen

Fahrt ins Hula Naturreservat, das in der Bibel als “Wasser von Merom” bekannt ist. Josua besiegte hier den kanaanitischen König von Hazor (Jos. 11). Zu Beginn besuchen wir das interessante Visitor-Center und sehen die beeindruckende Multimedia-Show! Anschliessend Spaziergang durch diesen faszinierenden Naturpark über Stege und zwischen Papyrusstauden zu Beobachtungstürmen (Tiere und Vögel). Auf schöner Route gelangen wir zum Banyas, einer der Jordanquellen. Hier in Cäsarea Philippi sagte Simon zu Jesus: “Du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes”. Spaziergang auf herrlichen Pfaden entlang der Jordanquellen zu einer alten Wassermühle, wo noch Fladenbrot auf dem offenen Feuer gebacken wird. Fahrt auf die geschichtsträchtigen Golanhöhen. Vom Aussichtspunkt Bental haben wir eine eindrückliche Aussicht über die Hochebene fast bis Damaskus! Hier sehen wir auch alte Schützengräben und Bunker von den Kriegen mit Syrien. Wir beenden den Tag mit dem Besuch einer Olivenölpresse. Der Stamm Ascher war bekannt als bester Olivenölhersteller Israels! Das Öl wurde zur Salbung der Könige verwendet und speiste den 7-armigen Leuchter im Tempel in Jerusalem! Gelegenheit zum Einkaufen.
Ausflug A6 - Preis: CHF 75.– (Kinder CHF 65.–).

11. Tag | Donnerstag, 5. Okt. 2017
Zippori –Nazareth – Nazareth Village – Olivenölpresse

Fahrt durch die liebliche Gegend von Galiläa und Kana (Ort des ersten Wunders Jesu) nach Zippori – der heimlichen „Hauptstadt“ Galiläas! Vermutlich hat der Zimmermann Josef auch in Zippori seine Möbel verkauft. Wir besuchen ein riesiges Wasser-Projekt und sehen das schönste Mosaik Israels! In Nazareth, wo Jesus seine Kindheit
verbrachte, besuchen wir anschliessend das „Biblische Dorf Nazareth Village“. Hier erhalten wir einen „lebendigen“ Einblick in das Dorfleben zur Zeit Jesu und während der Königszeit Israels. Die bis ins Detail nachempfundene Atmosphäre und eindrückliche, lebensechte Darstellungen werden uns begeistern! Kurze Fahrt auf „den Berg“ bei Nazareth, wo Jesus hätte über die Felsen hinuntergestossen werden sollen. Hier geniessen wir einen grossartigen Ausblick über die sehr
fruchtbare Jesreel-Ebene. Wir beenden den Tag mit dem Besuch der Olivenölpresse in Avtalion. Der Stamm Ascher, der in Untergaliläa angesiedelt war, ist bekannt als bester Olivenölhersteller Israels. Sie stellten das Öl her, das zur Salbung der Könige verwendet wurde und das den siebenarmigen Leuchter im Tempel in Jerusalem speiste.
Ausflug A5 Erwachsene CHF 75.–, Kinder CHF 60.–.

12. Tag | Freitag, 6. Okt. 2O17
See Genezareth – Tel Aviv – Schweiz

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug mit der ELAL Israel Airlines in die Schweiz. Individuelle Ferienverlängerung möglich.

Ausflüge

Es ist empfehlenswert, die Ausflüge bereits in der Schweiz zu buchen und zu bezahlen. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Ausflugsliste. Sie können sich damit schon frühzeitig mit Ihren „Traumausflügen“ befassen und diese mit dem Formular buchen. Vor Ort kann zwar auch noch gebucht werden, jedoch nur, solange freie Plätze zur Verfügung stehen.

Unsere Unterkünfte während der Erlebnisfreizeit See Genezareth

Unterkunft im schönen, direkt am See gelegenen Kibbuz-Hotel Maagan

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer                CHF 2'290.-

Familienpakete
Buchbar per E-Mail oder über Anmeldetalon in Prospekt
 
 
2 Erwachsene + 1 Kind bis 14 Jahre CHF 4'990.-
2 Erwachsene + 2 Kinder bis 14 Jahre CHF 5'990.-
2 Erwachsene + 3 Kinder bis 14 Jahre CHF 7'190.-
1 Erwachsener + 1 Kind 2-14 Jahre CHF 3'790.-
1 Erwachsener + 2 Kinder 2-14 Jahre CHF 4'590.-

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt.
PDF Erlebnisfreizeit am See Genezareth | Wenger

Zuschläge

Einzelzimmerzuschlag CHF 745.-
Zuschlag Kinder 14-16 Jahre CHF 125.-
Trinkgelder p.P. CHF 75.- (Erw.)
CHF 20.- (Kinder)
Kerosinzuschlag der Airline p.P. CHF 100.-










Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
25.09.2017 11 Nächte CHF 2290.00
 
Israel
Vielfältiges Israel

Israel ist ein wunderschönes Reiseland und das in mancherlei Hinsicht. Für Besucher mit geschichtlichem oder biblischem Interesse ist Israel schlicht und einfach ein Traum. Auf jedem Quadratmeter des Landes wird Geschichte greifbar. Zugleich besticht Israel durch seine landschaftliche Vielfalt. Innerhalb weniger Kilometer wechseln die Klimazonen und damit die Vegetation. Für den Reisenden ein Genuss!

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Juni lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und gut zum Reisen.

Währung

  • Die Landeswährung in Israel ist der NIS (new isreaeli sheqel).
  • 1.00 CHF entspricht ungefähr 4.05 NIS
  • Im Land werden auch an vielen Orten Dollars oder Euro akzeptiert.
  • alle gängigen Kreditkarten sind akzeptiert und werden von Israelis oft verwendet

Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Sie als Schweizer Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum gültig ist. Für ausländische Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •