Reisetermin:
2. – 13. Oktober 2017
Ihre Reisebegleitung:
Kurt Wenger
M. & R. Truttmann
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen,
Bade- und Ferienreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Erlebnisreise nach Israel

Zeit haben, sich ein Staunen gönnen und die Bibel vor Ort entdecken 

Einfach genial, das Israel-Reiseprogramm à la carte: Sie bestimmen den „Rhythmus Ihrer Reise“! Wählen Sie aus einer grossen Anzahl ganz unterschiedlicher Ausflüge IHR ganz individuelles Reiseprogramm aus! So kann auch eine faszinierende Rundreise erholsam und eine Reise mit Musse sein!

Unsere 3 Standorte: Der wunderschön im Grünen gelegene Kibbuz Maagan direkt am See mit Pool, Liegewiesen und Spaziermöglichkeiten ist für 5 Tage unser Zuhause. Von hier aus können verschiedene „Israelträume“ in Erfüllung gehen. Der Eine liebt ein möglichst dichtes Programm, ein Anderer wünscht sich besonders viel Zeit zur individuellen Gestaltung, ein Dritter will vor allem biblische Orte erleben, dem Nächsten ist das Entdecken der einmaligen Natur Israels ein grosses Anliegen – oder von allem etwas.

Am Toten Meer (2 Tage) erleben wir die „grösste Badewanne“ der Welt und staunen über die faszinierenden Wüstenlandschaften… Die letzten 5 Tage verbringen wir in Jerusalem im schön gelegenen Kibbuz Hotel Ramat Rachel in Jerusalem. Wir haben für Sie auch in der Stadt des Grossen Königs ein verlockendes „à la carte“-Programm zusammengestellt!

Die Hauptwirkungsgebiete Jesu waren einesteils die Gegend am See Genezareth, andernteils die Stadt Jerusalem und ihre Umgebung. An solchen Orten der biblischen Geschehnisse wollen wir die entsprechenden Texte in der Heiligen Schrift lesen und eine kurze Andachtszeit halten. Diese Betrachtungen sollen dazu beitragen, Bibel und Land noch besser zu verstehen und zu lieben.

Auf unserer Reise im kommenden Frühjahr wollen wir neben faszinierenden Landschaften und Städten auch Menschen kennenlernen, die heute „mit der Bibel in der Hand“ Nachfolger Jesu sind: Messianische Juden und arabische Christen. Wir wollen ein Zeichen setzen, dass sie von uns nicht vergessen sind.

Die Temperaturen, die im Monat Oktober herrschen, sind für uns Schweizer ideal. Die Luft ist zwischen 25 und 30 Grad warm, also wunderbar für Entdeckungen auf unseren Ausflügen und zum Baden im Swimmingpool, im See Genezareth, im Toten Meer, oder wo immer wir vorbeikommen! Ich freue mich, Sie auf dieser ausserordentlichen Reise dabei zu haben. Lesen Sie das Programm durch und… eine grosse Vorfreude wird Sie erfüllen. Die Bibel erleben Sie „live“ im Heiligen Land. Waren Sie schon vor Jahren dort? Dann sollten Sie jetzt unbedingt wieder mitkommen und sehen, was Gott mit seinem Volk in diesem Land gewirkt hat.

SHALOM
Ihr Kurt Wenger und Kultour Ferienreisen

1. Tag | Montag | 2. Oktober 2017
Zürich – Tel Aviv – See Genezareth

Treffen der Reiseteilnehmer auf dem Flughafen Zürich- Kloten.Dreieinhalbstündiger, bequemer Linienflug mit EL AL nach Tel Aviv inkl. Verpflegung. Ankunft im Flughafen Ben Gurion, wo wir mit einem herzlichen „Schalom“ empfangen werden. Fahrt zum schönen Kibbuz-Hotel Maagan, direkt am schönen See Genezareth gelegen. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, geniessen wir das reichhaltige Buffet zum Abendessen.

2. Tag | Dienstag | 3. Oktober 2017
Verbringen Sie diesen Tag im schönen Kibbuz Maagan „auf Ihre Weise“ oder nehmen Sie an unserem tollen Ausflugsangebot teil: Galiläa, See Genezareth – Heimat Jesu

Erkundungstour rund um den See Genezareth: Fahrt auf den Berg Arbel. Von hier geniessen wir einen wunderschönen Überblick auf den See und das Taubental, den Weg, den Jesus oftmals von Nazareth nach Kapernaum ging. Dann begeben wir uns auf das Wasser und erleben den See während einer 1½-stündigen Bootsfahrt. Vom Berg der Seligpreisungen, dem Ort der Bergpredigt, geniessen wir einen weiteren Blick auf den See und die lieblichen Hügel Galiläas. Gemütlicher Spaziergang hinunter zur Petruskapelle (auf Wunsch können Sie auch unseren Bus benutzen), die auf einem kleinen Felsvorsprung direkt am See steht und an die Begegnung Jesu mit seinen Jüngern nach der Auferstehung erinnert. Zum Abschluss besuchen wir die Brotvermehrungskirche mit ihren herrlichen Mosaiken und Kapernaum, die Wahlheimat Jesu. Rückkehr insKibbuz-Gästehaus.
Ausflug 01 – Preis: CHF 70.– (Kinder CHF 60.–).

3. Tag | Mittwoch | 4. Oktober 2017
Verbringen Sie diesen Tag im schönen Kibbuz Maagan „auf Ihre Weise“ oder nehmen Sie an unserem tollen Ausflugsangebot teil: Hula Naturreservat – Jordanquellen – Golanhöhen

Fahrt ins Hula Naturreservat, das in der Bibel als “Wasser von Merom” bekannt ist. Josua besiegte hier den kanaanitischen König von Hazor (Jos. 11). Zu Beginn besuchen wir das interessante Visitor-Center und sehen die beeindruckende Multimedia-Show! Anschliessend Spaziergang durch diesen faszinierenden Naturpark über Stege und zwischen Papyrusstauden zu Beobachtungstürmen (Tiere und Vögel). Auf schöner Route gelangen wir zum Banyas, einer der Jordanquellen. Hier in Cäsarea Philippi sagte Simon zu Jesus: “Du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes”. Spaziergang auf herrlichen Pfaden entlang der Jordanquellen zu einer alten Wassermühle, wo noch Fladenbrot auf dem offenen Feuer gebacken wird. Fahrt auf die geschichtsträchtigen Golanhöhen. Vom Aussichtspunkt Bental haben wir eine eindrückliche Aussicht über die Hochebene! Hier sehen wir auch alte Schützengräben und Bunker vergangener Kriege! Wir beenden den Tag mit dem Besuch einer Olivenölpresse. Der Stamm Ascher war bekannt als bester Olivenölhersteller Israels! Das Öl wurde zur Salbung der Könige verwendet und speiste den 7-armigen Leuchter im Tempel in Jerusalem! Gelegenheit zum Einkaufen.
Ausflug 02 – Preis: CHF 75.– (Kinder CHF 65.–).

4. Tag | Donnerstag | 5. Oktober 2017
Verbringen Sie diesen Tag im schönen Kibbuz Maagan „auf Ihre Weise“ oder nehmen Sie an unserem tollen Ausflugsangebot teil: Zippori –Nazareth – Nazareth Village

Fahrt durch die liebliche Gegend von Galiläa und Kana (Ort des ersten Wunders Jesu) nach Zippori – der heimlichen „Hauptstadt“ Galiläas! Vermutlich hat der Zimmermann Josef auch in Zippori seine Möbel verkauft. Wir besuchen ein riesiges Wasser-Projekt und sehen das schönste Mosaik Israels! In Nazareth, wo Jesus seine Kindheit verbrachte, besuchen wir anschliessend das „Biblische Dorf Nazareth Village“. Hier erhalten wir einen „lebendigen“ Einblick in das Dorfleben zur Zeit Jesu und während der Königszeit Israels. Die bis ins Detail nachempfundene Atmosphäre und eindrückliche, lebensechte Darstellungen werden uns begeistern! Kurze Fahrt auf „den Berg“ bei Nazareth, wo Jesus hätte über die Felsen hinuntergestossen werden sollen. Hier geniessen wir einen grossartigen Ausblick  über die sehr fruchtbare Jesreel-Ebene. Rückfahrt an den schönen See Genezareth in unser Kibbuz-Gästehaus Maagan.
Ausflug 03 – Preis: CHF 75.- (Kinder CHF 60.-).

5. Tag | Freitag | 6. Oktober 2017
Bet Shean – Beit Alfa – Sachne – Taufstelle am Jordan

Wir fahren südwärts nach Bet Shean. Am Fusse der antiken Festung, an deren Mauer der Leichnam König Sauls genagelt war (1. Sam 31), entdecken wir das am besten erhaltene römische Theater im Heiligen Land und die eindrücklichsten Ausgrabungen ganz Israels – faszinierend! In der alten Synagoge von Beit Alfa erwartet uns ein einmaliges , über 1500 Jahre altes Mosaik in einem hervorragenden Zustand! Wir entdecken drei farbenprächtige, bildliche Darstellungen mit hohem inhaltlichen Wert für die Geschichte des jüdischen Volkes: Die Bundeslade, den astrologischen Tierkreis und die Opferung Isaaks durch Abraham. Am Fusse des Gilboa-Berges befindet sich auch der Naturpark Sachne (Gan ha Schloscha), wo wir eine „paradiesische“ Pause machen. Dieser Ort ist eine Oase mit Palmen, Felsen, Wasserfällen und natürlichen Becken mit einer ständigen Wassertemperatur von ca. 28 Grad. Es besteht die Möglichkeit zum Baden. Südwärts fahren wir nun durch das karge Jordantal, bis plötzlich die Palmen der Oase Jericho vor uns auftauchen. In dieser Gegend mündet auch der Jordan ins Tote Meer und namhafte Wissenschaftler vermuten hier die Taufstelle Jesu „Kazar El Yahud“ und den Ort, wo die Kinder Israels den Jordan mit Josua ins Gelobte Land überquerten. Abendessen und Übernachtung im Kibbuz Almog. In der Wüste beim Toten Meer.
Ausflug 04 – Preis: CHF 60.– (Kinder CHF 50.–).

6. Tag | Samstag | 7. Oktober 2017
Verbringen Sie diesen Tag im schönen Kibbuz Almog beim Toten Meer „auf Ihre Weise“ oder nehmen Sie an unserem tollen Ausflugsangebot teil: Massada – Oase Ein Gedi – Baden im Toten Meer

Nach dem stärkenden Frühstück ist die Zeit gekommen die Felsenfestung Massada (UNESCO-Kulturdenkmal) von König Herodes zu erobern! Die tragische Geschichte der zur römischen Zeit dort lebenden Juden macht Massada zu einem nationalen Symbol der Israelis. Sichere Bergfahrt mit der Seilbahn (Made in Switzerland!) auf das Hoch-Plateau! Wir geniessen einen einzigartigen Blick in die Wüstenlandschaft, das Tote Meer und die römischen Feldlager! Entlang dem Toten Meer fahren wir zur Oase En Gedi. Hier verbarg sich David vor König Saul. In diesem „Garten Eden“ unternehmen wir einen  herrlichen Spaziergang bis zum Davids-Wasserfall! Den Nachmittag können Sie zum ausgiebigen Baden im Toten Meer oder am hoteleigenen Strand nutzen. Das 34-prozentige Salzwasser des Toten Meeres lässt auch Nichtschwimmer für einmal obenauf schwimmen und erlaubt sogar das Lesen einer Zeitung...
Ausflug 05 – Preis: CHF 60.– (Kinder CHF 50.–).

7. Tag | Sonntag | 8. Oktober 2017
Fahrt nach Jerusalem und Besuch vom Ölberg, Garten Gethsemane und Blick auf Bethlehem

„Nun stehen unsere Füsse in deinen Toren, Jerusalem. Jerusalem ist gebaut als eine Stadt, in der man zusammenkommen soll.“ (Psalm 122.2). Gemeinsam lesen wir das „Wallfahrtslied“ Davids auf dem Ölberg und erfreuen uns am Blick über die Stadt Zion! Über den „Prophetenweg“ spazieren wir zur eindrücklichen Dominus Flevit-Kirche mit ihrem berühmten „Fenster“. Sie erinnert uns an den Ort, wo Jesus um das Schicksal Jerusalems weinte. Gleich gegenüber besuchen wir einen der „prominentesten“ jüdischen Friedhöfe. Im Garten Gethsemane sehen wir die uralten Ölbäume und den Ort, wo Jesus mit dem Tod rang. Fahrt durch das Kidrontal und entlang der Stadtmauer. Den Tag beenden wir auf der Anhöhe von Ramat Rachel. Der wunderschöne Blick auf die Hirtenfelder bis nach Bethlehem ist ein idealer Ort, um über die Geburt Jesu, die Hirten auf den Feldern, Davids Hirtenzeit und das Buch Ruth nachzudenken! Fahrt in unser schönes Kibbuz-Hotel Ramat Rachel bei Jerusalem mit Blick auf die Hirtenfelder (5 Übernachtungen).
Ausflug 06 – Erwachsene CHF 60.– (Kinder CHF 50.–).

8. Tag | Montag | 9. Oktober 2017
Verbringen Sie diesen Tag in Jerusalem „auf Ihre Weise“ oder nehmen Sie an unserem tollen Ausflugsangebot teil: Jerusalem mit Gartengrab

Von unserem Hotel geht es zum nahe gelegenen Damaskustor. Auf unserem Weg durch die malerischen Altstadtgassen sehen wir u.a. den Teich Bethesda, wo Jesus den Lahmen heilte. Unweit davon liegt die Burg Antonia und der Ecce-Homo-Bogen. Wir steigen in den „Untergrund“ Jerusalems und entdecken eine grosse Wasserzisterne und Original-Strassenabschnitte aus der Zeit Jesu! Spaziergang über die Via Dolorosa. Ein Rundgang durch die neu aufgebaute Hurva-Synagoge ermöglicht einen Einblick in die Geschichte der Juden in der Altstadt von Jerusalem. Anschliessend verweilen wir an der Klagemauer und sehen die betenden Juden vor diesem eindrücklichen Überrest der alten Umfassungsmauer des zweiten Tempels. Den heutigen Tag in Jerusalem beenden wir im „stillen Garten voller Blumen“, wo wir den Golgathahügel (Schädelstätte) und ein Grab im ursprünglichen Zustand sehen. Andacht beim leeren Gartengrab.
Ausflug 07 – Erwachsene CHF 75.– (Kinder CHF 60.–).

9. Tag | Dienstag | 10. Oktober 2017
Verbringen Sie diesen Tag in Jerusalem „auf Ihre Weise“ oder nehmen Sie an unserem tollen Ausflugsangebot teil: Neues Jerusalem und Berg des Gedenkens

Fahrt durch das jüdisch-orthodoxe Viertel Mea Shearim. Dort begegnet uns eine ungewohnte Welt… Bewegend, was es hier zu sehen und zu erleben gibt! Weiterfahrt Richtung Herzlberg zu der eindrucksvollen Holocaust-Gedenkstätte „Yad Va Shem“, dem Mahnmal für die sechs Millionen Opfer des Nationalsozialismus. Im Regierungsviertel sehen wir u.a. das architektonisch imposante Oberste Gericht und das israelische Parlament, die Knesset (Aussenbesichtigung). Gegenüber dem Haupteingang erhebt sich die 5 Meter hohe bronzene Menorah. Die 29 Reliefs auf den sieben Armen des Leuchters stellen eindrückliche Szenen aus der Geschichte des jüdischen Volkes dar! Die Mittagspause verbringen wir in der Altstadt wo sie auch Gelegenheit zum „lädelä“ haben. Fahrt in die jüdische Siedlung Maale-Adumim. Hier werden wir von Doron Schneider aufschlussreiche Erklärungen über Israels Siedlungspolitik und das biblische Recht Israels auf dieses verheissene Land, „Erez Israel“ erhalten. Rückfahrt zum Hotel.
Ausflug 08 – Erwachsene CHF 55.– (Kinder CHF 45.–).

10. Tag | Mittwoch | 11. Oktober 2017
Verbringen Sie diesen Tag in Jerusalem „auf Ihre Weise“ oder nehmen Sie an unserem tollen Ausflugsangebot teil: Auf den Spuren von Abraham und dem Volk Israel in der Wüste

Das Volk Israel und Abraham gingen zu Fuss durch die Wüste – wir benutzen einen komfortablen und mit einer angenehmen Kühlung ausgestatteten Bus! Auf dem Tel Sheva (UNESCO Weltkulturerbe, Beer Scheva) hören und lernen wir über Abrahams Wirkungszeit in der Wüste... Weiterfahrt durch die grandiose Wüstenlandschaft des Negev. Von der Terrasse im Kibbuz Sde Boqer beim Grab des Staatsgründers Israels David Ben Gurion hat man einen atemberaubenden Blick in das tief eingeschnittene Trockental Zin, durch das die Israeliten einst auf dem Weg nach Kanaan gezogen sind. In En Avdat erwartet uns danach ein faszinierender Spaziergang (ca. 1 Std. auf gutem Weg) durch eines der schönsten Wüstentäler Israels! Rückkehr nach Jerusalem.
Ausflug 09 – Erwachsene CHF 70.– (Kinder CHF 60.–).

11. Tag | Donnerstag | 12. Oktober 2017
Verbringen Sie diesen Tag in Jerusalem „auf Ihre Weise“ oder nehmen Sie an unserem tollen Ausflugsangebot teil: Sorek Tropfsteinhöhle – Emmaus – Traumstrand am Mittelmeer

Fahrt von Jerusalem durch die judäischen Berge nach Emmaus, wo sich der auferstandene Jesus zweien seiner Jünger offenbarte (Lk 24). Wir sehen eine Kirche sowie ein Baptisterium aus dem 5. Jh. Kurze Weiterfahrt zur Sorek- Tropfsteinhöhle. Stalaktiten und Stalakmiten erwarten uns hier in den schönsten Farben – einzigartig! Anschliessend Badeplausch im Mittelmeer! Fahrt vorbei an Bet Shemesh (Ort der Rückgabe der Bundeslade, 1. Sam. 6) an einen der schönsten Mittelmeerstände Israels – Palmahim südlich von Tel Aviv. Wir geniessen die herrlichen Wellen und das angenehm warme Wasser des Mittelmeers! Rückkehr nach Jerusalem.
Ausflug 10 – Erwachsene CHF 60.– (Kinder CHF 50.–).

12. Tag | Freitag | 13. Oktober 2017
Tel Aviv – Zürich

Eine intensive, eindrückliche Zeit in Israel neigt sich dem Ende entgegen. Heute geht es per Bus zum Flughafen Tel Aviv Ben Gurion Airport für den Heimflug nach Zürich- Kloten.

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Ihre Unterkünfte während der Israel Erlebnisreise

Übernachtungen gemäss Prospekt

Preise

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer CHF 2'290.-

Familienpakete  
Buchbar per Email oder mit Talon im Prospekt  
2 Erwachsene + 1 Kind CHF 5'590.-
2 Erwachsene + 2 Kinder CHF 6'690.-
2 Erwachsene + 3 Kinder CHF 7'990.-
1 Erwachsener + 1 Kind CHF 4'190.-
1 Erwachsener + 2 Kinder CHF 5'290.-

Kinderpreis gültig bis 14 Jahre

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF Erlebnisreise nach Israel | Wenger

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer CHF 845.-
Zuschlag der Fluggesellschaft p. P. CHF 100.-
Trinkgelder p. P. CHF   75.-
Zuschlag Jugendliche 14-16 Jahre CHF 175.-


Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
02.10.2017 11 Nächte CHF 2290.00
 
Israel
Vielfältiges Israel

Israel ist ein wunderschönes Reiseland und das in mancherlei Hinsicht. Für Besucher mit geschichtlichem oder biblischem Interesse ist Israel schlicht und einfach ein Traum. Auf jedem Quadratmeter des Landes wird Geschichte greifbar. Zugleich besticht Israel durch seine landschaftliche Vielfalt. Innerhalb weniger Kilometer wechseln die Klimazonen und damit die Vegetation. Für den Reisenden ein Genuss!

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Juni lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und gut zum Reisen.

Währung

  • Die Landeswährung in Israel ist der NIS (new isreaeli sheqel).
  • 1.00 CHF entspricht ungefähr 4.05 NIS
  • Im Land werden auch an vielen Orten Dollars oder Euro akzeptiert.
  • alle gängigen Kreditkarten sind akzeptiert und werden von Israelis oft verwendet

Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Sie als Schweizer Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum gültig ist. Für ausländische Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •