Reisetermin:
29. Sept. - 13. Okt. 2018
Reiseleiter:
Pfr. Stephan und Elisabeth Matthias
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Faszination Persien

Liebe Reisefreunde und Reisefreundinnen

Seit meiner Kindheit habe ich von einer Reise ins geheimnisvolle Persien geträumt. Damals habe ich ein Buch persischer Mythologie gelesen. Der Titel ist mir leider nicht mehr geläufig, aber die Handlung. Der Held hiess Rustem, wurde als Baby entführt und zu einem starken Krieger erzogen, einem Helden mit einem wunderbaren Pferd. Als Held musste er eines Tages gegen einen anderen mächtigen Helden kämpfen, es war ein schwerer Kampf. Am Ende siegte er und er erfuhr, dass der Getötete sein Vater war. Das hat mich tief bewegt, und viele Jahre beschäftigt.

Persien wird auch Sie bewegen – es ist die Wiege unserer Zivilisation. Viele Ausgrabungsstätten, Felsengräber, Monumente, Moscheen und Paläste gehören zum Weltkulturerbe der Menschheit. Es gibt viele Gründe, in den Iran zu reisen. Schon Noah Gordon schildert in seinem im Mittelalter angesiedelten Roman „Der Medicus“ die unwiderstehliche Faszination, die dieses ferne und unbekannte Land ausübt. Das ist bis heute so geblieben.

Auf unserer Rundreise besuchen wir die Höhepunkte des alten Perserreichs. Wir erleben die Achämenidenstadt Persepolis mit ihren antiken Palästen und Isfahan, „die Hälfte der Welt“, so ein persisches Sprichwort, mit ihren prächtigen Moscheen und dem „schönsten Platz der Welt“, dem Meydan-e-Emam (UNESCO-Welterbe). Auch biblische Spuren lassen sich in Persien finden. Wir sehen das Grab von Esther und Mordechai und bestaunen die besondere Architektur der Ruhestätte des alttestamentlichen Daniel.

Kommen Sie mit auf diese aussergewöhnliche Reise, Sie werden überwältigt sein von der Landschaft und der Herzlichkeit der iranischen Bevölkerung! Seien Sie dabei und erleben Sie eine unvergessliche Reise!

Ihr Pfarrer Stephan und Elisabeth Matthias

1. Tag | Samstag | 29.09.2018
ANREISE IN DEN IRAN, A

Am Morgen Flug mit Austrian Airlines von Zürich via Wien nach Teheran (Ankunft ca. 15.35 Uhr). Empfang durch unsere deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zu unserem Hotel in Teheran, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen. Haben Sie den preisgekrönten Film «Teheran Taxi» gesehen? Dann wird Ihnen auf der Fahrt zum Hotel die eine oder andere Szenerie bekannt vorkommen: Moderne Wohn- und Geschäftshäuser ragen in den Himmel, auf mehrspurigen Strassen wälzt sich der Verkehr, Kleidervorschriften werden kreativ interpretiert und umgesetzt… Abendessen und Übernachtung.

2. Tag | Sonntag | 30.09.2018
METROPOLE TEHERAN (CA. 20 KM), F/A

Wir gehen den Tag ruhig an. Nach dem Frühstück tauchen wir zum Auftakt der Reise im Nationalmuseum in die Kultur Persiens ein. Die historische und archäologische Sammlung bietet viele Highlights, unser Reiseleiter verschafft uns Orientierung in der langen und vielfältigen Geschichte des Iran. Weiter geht es ins Teppichmuseum, in dem über 100 Teppiche aus allen Teilen Irans ausgestellt werden und zuletzt zum Juwelenmuseum mit einer der grössten Sammlungen der Welt. Im Anschluss Besuch des Niavaran-Kultur Komplexes, der sich in einem der ehemaligen Schahpalaste befindet. Spätnachmittags Spaziergang durch den Jamshideyeh Park, der an den Hängen des Elburs-Gebirges liegt.

3. Tag | Montag | 01.10.2018
TEHERAN – HAMADAN (CA. 340 KM), F/A

Nach dem Frühstück sehen wir den Golestan Palast aus der Qadjarenzeit, mitten im Zentrum der Stadt in einer Parkanlage gelegen, mit dem Marmorthron-Palast und dem Palais Shams ol-Emareh. Nachmittags Fahrt nach Hamadan, bekannt für seine Teppiche. Unweit von Hamadan besichtigen wir die in den Felsen geschlagenen achämenidischen Schrifttafeln Ganj Nameh, in einem malerischen Tal des Alvand-Gebirges. Abends Fahrt zum Abbasabad-Hügel mit einem schönen Blick auf die Stadt. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Hamadan.

4. Tag | Dienstag | 02.10.2018
HAMADAN – KERMANSHAH (CA. 190 KM), F/A

Morgens Stadtbesichtigung in Hamadan. Zuerst besteigen wir den Hegmataneh-Hügel, wo sich die antike Stadt befand. Das Grabmal von Esther und Mordechai erinnert an die alte jüdische Tradition der Stadt. Nachmittags Fahrt auf der historischen Karawanenroute nach Kermanshah. Auf der Fahrt dorthin besuchen wir in Kangavar das Anahita-Heiligtum und in Bisotun das berühmte Dariusrelief und die sassanidische Anlage Taq-e Bostan mit ihren Grotten und gut erhaltenen Felsreliefs. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Kermanshah.

5. Tag | Mittwoch | 03.10.2018
KERMANSHAH – SUSA – AHWAZ (CA. 490 KM), F/A

Heute besichtigen wir zunächst die sassanidische Dokhtar-Brücke. Dann geht es nach Susa, der biblischen Hauptstadt des alten Elam. Besichtigung der Ruinenstadt mit Funden von der vorgeschichtlichen Periode bis in die Achämenidenzeit (Museum, Apadanahügel). Danach geht es weiter in die elamische Tempelstadt Chogha Zanbil mit dem einzigen erhaltenen Zikkurat Irans (UNESCO-Weltkulturerbe). Abends erreichen wir Ahwaz, jetzt befinden wir uns in der Ölregion des Iran. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Ahwaz.

6. Tag | Donnerstag | 04.10.2018
BISHAPUR – SHIRAZ (CA. 580 KM), F/A

Landschaftliche Kontraste und kulturelle Höhepunkte prägen die lange Fahrt nach Shiraz. Auf dem Weg dorthin gelangen wir zur ehemaligen Sassanidenstadt Bishapur mit Festung, Palastanlage und Tempel. Abends Ankunft in Shiraz, wo wir für 3 Nächte unser Hotel beziehen.

7. Tag | Freitag | 05.10.2018
PERSEPOLIS – PASARGADAE, F/A

Die berühmte Königsstadt Persepolis ist ein Höhepunkt Ihrer Reise. Die fantastischen Reliefs an den Treppenaufgängen zur Audienzhalle und die Paläste des Darius und Xerxes erzählen uns 2500 Jahre alte Geschichten (UNESCO-Weltkulturerbe). In Nagsch-e Rustam besuchen wir die in Fels geschlagenen Gräber der Herrscher des Persischen Reiches. Nachmittags Fahrt nach Pasargadae, wo wir die Reste des Kyrus Grabs und achämenidische Ruinen bestaunen. Abends sind wir zurück in Shiraz. Besuch des Mausoleums des wohl bekanntesten iranischen Dichters Hafez, unser Reiseleiter wird hier Gedichte von Hafez vortragen. Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Shiraz.

8. Tag | Samstag | 06.10.2018
SHIRAZ, F/A

Ganztägige Besichtigung von Shiraz, Stadt der persischen Paradiesgärten (UNESCO-Welterbe), der Poeten und Verliebten. Zuerst besuchen wir den Vakil-Basar, schön gelegen in alten Gemäuern, mit einem vielfältigen Angebot an Kunsthandwerk. Danach folgen die Ali Ebn-e Hamzeh-Grabanlage mit ihrer Spiegelmoschee, die Naranjestan-Gartenanlage und das Koran-Tor, ein altes Stadttor an der Strasse nach Persepolis und Isfahan. Das Shah Cheragh Heiligtum, welches wir danach sehen, kann von Nichtmoslems nur von aussen angeschaut werden. Gelegenheit im pulsierenden Altstadtbasar einzukaufen. Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Shiraz.

9. Tag | Sonntag | 07.10.2018
BAKHTEGAN-SALZSEE – KERMAN (CA. 570 KM), F/A

Ganztägige, landschaftlich reizvolle Fahrt entlang des Maharlu- und Bakhtegan-Salzsees nach Kerman. Ankunft in Kerman, wo wir für zwei Nächte unser Hotel beziehen. Kerman ist eine alte Handelsstadt und für seine Teppichtradition berühmt. Der sehr ursprünglich anmutende Basar lädt zum feilschen ein… Abendessen und Übernachtung in Kerman.

10. Tag | Montag | 08.10.2018
MAHAN – KERMAN (CA. 70 KM), F/A

Entlang der grössten Wüste Irans, der Dasht-e Lut-Wüste, fahren wir nach Mahan. Der Duft des Prinzengartens empfängt uns und im Mausoleum des Mystikers Nematollah Vali unterhalten wir uns über die Wurzeln und Lehren des Sufismus. Zurück in Kerman besuchen wir nachmittags den sehr schönen Basar und den Ganj Ali Khan-Komplex mit Badehaus und Karawanserei. Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Kerman.

11. Tag | Dienstag | 09.10.2018
KERMAN – YAZD (360 KM), F/A

Heute Fahrt entlang traditioneller Qanat-Bewässerungsanlagen, vorbei an Pistazienfeldern zur am Rande der Wüste gelegenen Stadt Yazd. Besichtigung der Türme des Schweigens, auf denen die Zoroastrier früher ihre Toten ablegten. Yazd ist das Zentrum dieser uralten Religion, die das Feuer verehrt. Wir sehen das Wasser-Museum und den Amir Chaqmaq-Komplex, der das Zentrum der Stadt bildet. Wir beziehen für eine Nacht unser Hotel. Abendessen und Übernachtung.

12. Tag | Mittwoch | 10.10.2018
YAZD – NAIN – ISFAHAN (CA. 300 KM), F/A

Am Vormittag geht es direkt weiter mit dem nächsten Highlight unserer Reise. Wir besuchen die Freitagsmoschee. Sie gehört zu den beeindruckendsten islamischen Sakralbauten. Anschliessend sehen wir die Roknud Din-Moscheen, den Feuertempel und den Dowlabad-Garten mit seinem für die Gegend typischen Windturm. Fahrt nach Nain, wo wir die älteste Moschee auf unserer Reise sehen werden. Von hier kurze Fahrt zum Dorf Mohamadiyeh, wo wir traditionellen Webern bei der Arbeit zusehen können. Abends Ankunft in Isfahan. Abendessen und Übernachtung für drei Nächte im Hotel in Isfahan.

13. Tag | Donnerstag | 11.10.2018
ISFAHAN, F/A

Besichtigung der ehemaligen safawidischen Hauptstadt mit ihren sehr gut erhaltenen Prunkbauten. Wir bummeln über den Imam-Platz (500 m lang und 150 m breit!), der zu Zeiten des Safawidenkönigs Shah Abbas I (17. Jh.) zum Palastareal gehörte. Von seinem Palast aus, dem Aliqapu, an einer Seite des riesigen Königsplatzes gelegen, soll er den Polospielen zugesehen haben. Auf den anderen Seiten des Platzes liegen die Imam und Sheikh-Lotfollah Moscheen mit ihren Kuppeln, Arkadengängen und Innenhöfen, reich mit Fliesendekoration verziert, welche wir uns im Detail ansehen. Danach Besuch des Basars mit einem vielfältigen Angebot an Kunsthandwerk. Der ganze Platz wird von Arkadengängen umrahmt und gilt als einer der schönsten Plätze im Orient (UNESCO-Weltkulturerbe). Abends unternehmen wir einen Spaziergang zu den hell erleuchteten Brücken (33-Bogen-Brücke und Khadjou-Brücke).

14. Tag | Freitag | 12.10.2018
ISFAHAN, F/A

Heute fahren wir zum Stadtteil Djolfa auf der anderen Seite des Flusses Zayandehrud, wo auch heute noch armenische Christen leben, hier besichtigen wir die Vank-Kathedrale und das armenische Museum. Auch die alte Freitagsmoschee und der Chehel-Sotun-Palast sind sehenswert. Am Nachmittag haben Sie nochmals Gelegenheit den wunderschönen, lebhaft en Basar der Stadt zu erkunden. Das Abschiedsessen findet in einem traditionellen Restaurant der Stadt statt. Wir verbringen die letzte Nacht in dem uns bereits vertrauten Hotel.

15. Tag | Samstag | 13.10.2018
RÜCKFLUG DIREKT AB ISFAHAN VIA WIEN IN DIE SCHWEIZ

Es geht zurück in die Heimat. Frühmorgens Rückflug mit Austrian Airlines via Wien nach Zürich. Ankunft in Zürich um 11.05 Uhr.




Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Ihre Unterkünfte während der Reise

Unterkunft in Hotels der guten Mittelklasse (4-Sterne-Hotels), alle Zimmer mit WC, Bad oder Dusche

Preise

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer CHF 4'195.-

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt:
PDF | Faszination Persien | Pfr. Matthias

Zuschläge

Zuschlag Einzelzimmer                             CHF 650.-
Zuschlag bei 20 - 24 Teilnehmer CHF 100.-
Visagebühren Iran z.Zt. CHF   70.-
Trinkgelder CHF   90.-







Anmeldeschluss: 28. August 2018


Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
29.09.2018 14 Nächte CHF 4195.00
 
Persien
Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass, welcher noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist, sowie ein Visum.

Lage

Iran grenzt im Norden an Armenien, Aserbaidschan, Turkmenistan sowie an das Kaspische Meer. Im Osten liegen Afghanistan und Pakistan, im Westen Irak und die Türkei. Die südliche Grenze bildet der Persische Golf.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 75 Millionen.

Sprache

Die Amtssprache ist Persisch (Farsi). Im Süden wird auch Arabisch und im Norden Türkisch gesprochen. Englisch, Französisch und Deutsch wird teilweise verstanden.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +2.5 Stunden.

Im Iran wird auch auf die Sommerzeit umgestellt. Dadurch besteht die Zeitverschiebung von +2.5 Stunden, abgesehen von kurzen Phasen unterschiedlicher Zeitpunkte der Umstellung, das ganze Jahr über.

Klima

Im Hochland herrscht Kontinentalklima mit warmen und trockenen Sommern (bis zu 40°C). Das Frühjahr ist relativ kurz und es regnet kaum. Der Herbst ist die beste Zeit zum Reisen, denn es ist in allen Gebieten angenehm warm. Jedoch sind die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sehr hoch. Im Winter kann es zu starken Schneefällen kommen. Am Kaspischen Meer herrscht das ganze Jahr hindurch angenehm mildes Klima. Es kann aber zu heftigen Regenschauern kommen. Am Persischen Golf sind die Winter mild und die Sommer sehr heiss und feucht (bis zu 50°C).

  •  
  •  
  •  
  •  
  •