Reisetermin:
1. – 10. Oktober 2017
Ihre Ferienbegleitung:
Karsten Kümmel
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Israel entdecken

Eine Reise zu den Anfängen des christlichen Glaubens

Liebe Reiseinteressenten

Die biblischen Geschichten spielen nicht im leeren Raum, sie haben einen festen räumlichen Bezug auf ein ganz besonderes Land – auf Israel. Israel ist das Land der langen Glaubensgeschichte und der historischen Stätten, aber es ist auch noch viel mehr: Das Land der Verheissung ist zugleich eine junge, pulsierende Nation mit einer faszinierenden Lebendigkeit. Während unseres Aufenthalts werden wir beide Facetten kennenlernen. Diese Reise verbindet Altes und Neues Testament mit dem historischen und dem gegenwärtigen Land und seinen Menschen und wird somit zu einem einzigartigen Erlebnis.

Euer Karsten Kümmel

1. Tag | Sonntag | 1. Oktober 2017
AMSTERDAM / ZÜRICH – TEL AVIV – WÜSTE NEGEV

Flug von Amsterdam oder Zürich mit ELAL nach Tel Aviv. Dort steigen wir in unseren modernen Reisebus und fahren in die Wüste Negev. In der Stadt Arad beziehen wir unser Hotelzimmer und treffen uns anschließend zum gemeinsamen Abendessen.

2. Tag | Montag | 2. Oktober 2017
WÜSTE NEGEV

Nach dem Frühstück fahren wir zur Grabstätte von David Ben Gurion, Israels erstem Premierminister. Von dort geht es zu einer Wanderung durch die malerische Schlucht Ein Avdat in der Wüste Zin, eine der Stationen der Wüstenwanderung der Kinder Israels beim Auszug aus Ägypten. Vom Berg Avnun bietet sich ein wunderbarer Ausblick über den großen Erosionskrater. Am Nachmittag erreichen wir ein Beduinencamp. Nach einem Kamelritt (30 Min.) erzählt uns im Gästezelt ein Beduine über die Sitten und Gebräuche der Wüstenbewohner früher und heute. Am Abend genießen wir ein traditionelles Beduinenfestmahl im Zelt. Anschließend Rückfahrt zum Hotel in Arad.

3. Tag | Dienstag | 3. Oktober 2017
TOTES MEER – JORDANTAL – JERUSALEM

Heute erklimmen wir mit Massada einen der Höhepunkte der Region. Den Aufstieg bewältigen wir zu Fuß über die Römerrampe (20 Min., 100 Höhenmeter). Oben angekommen, hören wir von den tragischen Ereignissen dieses Ortes. Hinunter gelangen wir mittels Seilbahn. Gelegenheit zum Baden im Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erdoberfläche. Nach einem Halt an der Taufstelle Jesu am Jordan erreichen wir Jerusalem – ein Höhepunkt einer jeden Israelreise! Übernachtung in Jerusalem.

4. Tag | Mittwoch | 4. Oktober 2017
JERUSALEM (NEUSTADT) – BETHLEHEM

Nach dem Frühstück werden wir durch das Herzlmuseum geführt. Dieses moderne Haus gibt uns eine wichtige Grundlage dazu, Israels Selbstverständnis besser nachzuvollziehen. Über den Staatsfriedhof gelangen wir nach Yad VaShem, der zentralen Holocaustgedenkstätte. Die Ausstellung wird uns mit dem dunkelsten Kapitel der Menschengeschichte konfrontieren, dessen Konsequenzen tagtäglich auch heute noch Israels Handeln begleiten. Anschließend fahren wir nach Bethlehem, der Geburtsstadt Jesu im palästinensischen Autonomiegebiet. Wir besichtigen die Geburtskirche, welches die älteste vollständig erhaltene Kirche des Landes ist. Rückfahrt nach Jerusalem für die Übernachtung.

5. Tag | Donnerstag | 5. Oktober 2017
JERUSALEM (ALTSTADT)

Morgens fahren wir auf den Ölberg. Der Blick über die aus Kalksteinen erbaute, mit Synagogen, Kirchen und Moscheen übersäte Stadt ist überwältigend. Über 4000 Jahre spannende Geschichte steht vor unseren Augen. Der Leitfaden unserer heutigen Route durch die Stadt sind die „Spuren Jesu“. Über den Palmsonntagweg laufen wir hinunter in den Garten Gethsemane im Kidrontal. Durch eines der mächtigen Stadttore betreten wir anschließend die Altstadt. Wir begeben uns zur Klagemauer, folgen der Via Dolorosa zur Grabeskirche und haben Zeit zur freien Verfügung im Basar. Übernachtung in Jerusalem.

6. Tag | Freitag | 6. Oktober 2017
RUND UM DEN SEE GENEZARETH

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Heim- und Wirkungsstätten Jesu. Wir besuchen den Berg der Seligpreisungen, wandern hinunter zum See Genezareth und halten eine Andacht an einem schönen Ort direkt am Ufer. In unmittelbarer Nähe liegt Kapernaum, Geburtsort einiger Jünger und Wahlheimat Jesu. Hier sehen wir die wichtigsten Funde dieses ehemaligen Fischerdorfes. Anschließend fahren wir mit einem Boot auf dem See. Übernachtung in einem Kibbutzgästehaus.

7. Tag | Samstag | 7. Oktober 2017
MISGAV AM – CÄSAREA PHILIPPI – GOLAN

Am Morgen Fahrt nach Misgav Am. Der auf einem Berg gelegene Kibbutz, dessen Zaun zugleich die Staatsgrenze Israels ist, bietet eine herrliche Aussicht auf den gesamten Südlibanon. Ein Mitglied berichtet über das Leben an diesem besonderen Ort. Von hier brechen wir auf zum Banias, dem biblischen Cäsarea Philippi. Wir werden hier eine Wanderung am Jordanquellfluss unternehmen und uns mit dem Christus-Bekenntnis des Petrus beschäftigen. Unserer letzte Station heute sind die Golanhöhen. Von einem Aussichtspunkt sehen wir ins benachbarte Syrien und versuchen die Bedeutung diese geopolitisch wichtigen Gebietes zu erfassen. Rückfahrt zur Unterkunft am See.

8. Tag | Sonntag | 8. Oktober 2017
NAZARETH – BERG KARMEL – TEL AVIV-JAFFA

Bevor wir das liebliche Galiläa verlassen, besichtigen wir die eindrückliche Verkündigungsbasilika in Nazareth. In Haifa genießen wir das Panorama über die Mittelmeerbucht. Auf dem Berg Karmel besuchen wir das Eliakloster. Anschließend geht es durch die Scharon-Ebene nach Tel Aviv-Jaffa. Wir besuchen das pittoreske Altjaffa mit seinem 4000-jährigen Hafen. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel in Tel Aviv.

9. Tag | Montag | 9. Oktober 2017
TEL AVIV-JAFFA

Der gesamte Tag steht zur freien Verfügung in der Mittelmeermetropole Tel Aviv. Die Stadt bietet zahlreiche Museen, trendige Viertel und einen wunderbaren weißen Sandstrand – hier kommt jeder auf seine Kosten. Es ist der ideale Ort, die Reise mit den vielen Eindrücken und Erlebnissen  ausklingen zu lassen. Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.

10. Tag | Dienstag | 10. Oktober 2017
TEL AVIV – AMSTERDAM / ZÜRICH

Fahrt zum Flughafen und Rückflug zum Ausgangsflughafen.

Flugplan- und Programmänderungen vorbehalten

Unsere Unterkünfte auf der Erlebnisreise

Sämtliche Übernachtungen in Mittelklassehotels und Kibbutz-Gästehäusern.

Preise

Pauschalpreis pro Person EUR 1'950.- CHF 2'099.-

Inbegriffen

Die Leistungen entnehmen Sie bitte dem Detailprospekt.
PDF Israel entdecken | Karsten Kümmel

Zuschläge

Einzelzimmerzuschlag EUR 680.- CHF 735.-
Zuschlag bei 20 - 24 Teilnehmenden EUR   95.- CHF   99.-
Zuschlag bei 25 - 29 Teilnehmenden EUR   30.- CHF   35.-
Trinkgelder EUR   48.- CHF   52.-






Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
01.10.2017 9 Nächte CHF 2099.00
 
Israel
Vielfältiges Israel

Israel ist ein wunderschönes Reiseland und das in mancherlei Hinsicht. Für Besucher mit geschichtlichem oder biblischem Interesse ist Israel schlicht und einfach ein Traum. Auf jedem Quadratmeter des Landes wird Geschichte greifbar. Zugleich besticht Israel durch seine landschaftliche Vielfalt. Innerhalb weniger Kilometer wechseln die Klimazonen und damit die Vegetation. Für den Reisenden ein Genuss!

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Juni lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und gut zum Reisen.

Währung

  • Die Landeswährung in Israel ist der NIS (new isreaeli sheqel).
  • 1.00 CHF entspricht ungefähr 4.05 NIS
  • Im Land werden auch an vielen Orten Dollars oder Euro akzeptiert.
  • alle gängigen Kreditkarten sind akzeptiert und werden von Israelis oft verwendet

Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Sie als Schweizer Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum gültig ist. Für ausländische Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •