Abreisetermin:

siehe Preise & Leistungen
 

Reiseart:
Individualreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Israel Wieder Sehen

Sie kennen Israel und die berühmten Sehenswürdigkeiten bereits aber möchten dieses einzigartige Land erneut bereisen? Mit dem speziell für Repeater entwickelten Programm "Israel Wieder Sehen" bieten wir Ihnen die Möglichkeit, neue und aussergewöhnliche Perlen von Israels Vielfalt zu entdecken. Von Besuchen in Instituten, einer Shabbat-Feier bei einer orthodoxen Familie über eine Jeeptour im Ramonkrater ist alles verteten.

Ein einzigartiges Reiseprogramm mit vielen Überraschungen und Höhepunkten erwartet Sie!

Tag 1 | Zürich – Tel Aviv

Flug von Zürich nach Tel Aviv. Am Flughafen Ben Gurion werden Sie von unserer örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen.
Transfer zu Ihrem Hotel in Tel Aviv. Nutzen Sie die Strandnähe des Hotels und unternehmen Sie einen herrlichen Spaziergang entlang der wunderschönen Promenade, entweder in Richtung der Altstadt Jaffas oder gen Norden zum modernen Hafenviertel mit seinen unendlichen Holzdecks und den zahlreichen Kaffees und Restaurants.
Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tel Aviv. (-/-/A)

Tag 2 | Tel Aviv-Jaffa

Wir beginnen unsere Besichtigung in Jaffa, der "Hafenstadt der Legenden". Beim alten Fischerhafen säumen Cafés und Kunstgalerien die antiken Gassen. Wir sehen den stilvollen Komplex des ehemaligen und ersten Bahnhofs "HaTachana" und gehen von da aus weiter nach Neve Tzedek, dem ersten Trendviertel von Tel Aviv. Bekannt vor allem wegen der kultigen Läden und Kaffeehäuser. Rund um den Rotschild Boulevard sehen wir die berühmte Bauhausarchitektur der “Weissen Stadt” von Tel Aviv (Weltkulturerbe der UNESCO). Tel Aviv wurde 1909 gegründet und als Großstadt im Rahmen des britischen Mandats in Palästina entwickelt. Die Gebäude wurden ab den 1930er Jahren von europäischen Architekten, welche nach Israel immigriert waren, entworfen. Ein weiterer Höhepunkt des heutigen Tages ist die alte Deutsche Templer Kolonie "Sarona", welche sich heute als modernes Zentrum mit vielen Geschäften und Restaurants präsentiert. Kurzer Halt am Rabin-Platz, einem der wichtigsten Plätze der modernen Geschichte des Landes. Den Tag beenden wir auf dem vielfältigen Livinski Markt, wo wir am Puls des Alltages der einheimischen Bevölkerung sind. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tel Aviv. (F/-/A)

Tag 3 | Tel Aviv – Sde Boker – Yeruham

Nach dem Frühstück verlassen wir Tel Aviv und fahren in Richtung Süden. Erster Halt ist das „Weizmann Institute“ in Rehovot, ein faszinierendes Zentrum für wissenschaftliche Forschung. Nun geht unsere Fahrt in die nördliche Negev Wüste, wo wir eine Führung im R&D Zentrum „Ramat Negev“ erhalten. Hier werden uns die erstaunlichen Errungenschaften Israels im Zusammenhang mit der blühenden Landwirtschaft unter den extremen Bedingungen in der Wüste im Detail erklärt und gezeigt. Im Anschluss Fahrt nach Sde Boker, der Wahlheimat von Israels Staatsgründer David Ben Gurion. Von seinem Grab aus geniessen wir einen atemberaubenden Ausblick über das Trockental Zin. Kurze Fahrt zu unserem Hotel in der Wüstenstadt Yeruham, wo uns am Abend mit den „kulinarischen Königinnen von Yeruham“ ein besonderes Essen erwartet. Die Stadt ist bekannt für seine Gastfreundschaft und es wird uns eine große Auswahl an ethnischen Mahlzeiten im Heim unserer Gastgeberin serviert. Gewürzt ist das Ganze mit persönlichen Geschichten und dies schafft ein einmaliges menschliches, kulturelles und kulinarisches Erlebnis. Übernachtung in Yeruham. (F/-/A)

Tag 4 | En Avdat – Ramon Krater mit Jeeptour

Heute erkundigen wir die vielfaltige Negev Wüste. Am Morgen unternehmen wir einen gemütlichen Spaziergang durch den En Avdat Nationalpark und einem der schönsten Wüstentäler Israels. Danach Besuch einer sogenannten Siedler Farm (Hof). Es gibt viele solcher Höfe in dieser Umgebung und jeder hat sich in Sachen Anbau auf etwas spezialisiert. Nun geht es weiter zum einzigartigen Ramon Krater, dem größten Erosionskrater der Welt. Höhepunkt wird eine Jeep Tour durch den Krater in wunderbarer Landschaft sein. Mit etwas Glück werden wir dabei neben den Gesteinsformationen auch Steinböcke und Gazellen beobachten können.  Abendessen und Übernachtung in der Wüstenstadt Yerucham. (F/-/A)

Tag 5 | Yeruham – Beit Guvrin – Ein Karem – Jerusalem

Wir nehmen Abschied von der Wüste Negev und fahren in das grüne Ela Tal, wo unser erster Stopp der Nationalpark von Beit Guvrin ist. Er umfasst eine Fläche von rund fünf Quadratkilometern und innerhalb dieses Gebiets liegen die Reste der beiden antiken Städte Eleutheropolis und Marissa. Bekannt ist der Nationalpark wegen seiner zahlreichen Höhlen, von denen wir einige in Augenschein nehmen. Im Anschluss Besuch des lokalen Weinguts Hans Sternbach. Während einer Weinprobe genießen wir den wunderschönen Ausblick auf die Landschaft. Über Landwege fahren wir hinauf nach Jerusalem und legen dabei im malerischen Dorf Ein Karem einen Halt ein. Wir unternehmen einen gemütlichen Spaziergang durch die Gassen und sehen dabei unter anderem die Kirche von Johannes dem Täufer. Ankunft in Jerusalem und Zimmerbezug. Abendessen und Übernachtung in Jerusalem. (F/-/A)

Tag 6 | Jerusalem Altstadt und Shabbat-Feier

Nach dem Frühstück besuchen wir die David Stadt, den ältesten besiedelten Teil von Jerusalem. Es ist die wichtigste archäologische Fundstelle des biblischen Jerusalems. Ein 3-D Film zeigt uns wie die Stadt vor 2000 Jahren aussah. Danach erkundigen wir die Ausgrabungen mit dem unglaublichen Wassersystem. Über den neu entdeckten Tunnel (600 Meter Länge), welcher unter den gewaltigen Altstadtmauern verläuft, erreichen wir das Davidson Center. Wir besichtigen den archäologischen Park, wo wir unter anderem den berühmten Robinson Bogen und die Fulda Treppen sehen. Wir nehmen uns ein paar Minuten Zeit und beobachten das Wirrwarr an der Klagemauer anlässlich des Vor-Shabbats. Ein munteres Treiben erwartet uns auch auf dem Mahane Yehuda Markt. Wir genießen die vielen Gerüche, Geschmäcker, Farben und Geräusche des Marktes. Am Nachmittag erkundigen wir Nahalot, eine der ältesten Nachbarschaften Jerusalems mit zahlreichen Synagogen.
Am Abend bekommen wir einen weiteren Einblick in das jüdische Leben. Wir dürfen bei einer religiösen Familie den Shabbat miterleben. Während einem reichhaltigen und traditionellen Abendessen erfahren wir mehr über das Leben der traditionellen jüdischen Familie. Übernachtung im Hotel in Jerusalem. (F/-/A)

Tag 7 | Herodion – Jerusalem Neustadt und Night Spectacular

Am Vormittag Fahrt zum Herodion. Die Palastanlage wurde von König Herodes dem Großen in der Zeit zwischen 24–12 v. Chr. errichtet. Die Festung liegt  zwölf Kilometer südlich von Jerusalem im heutigen Westjordanland und bietet eine einmalige Aussicht über die Umgegend von Bethlehem. Danach Fahrt zum Israel Museum, wo wir in der archäologischen Abteilung eine thematische Führung in Bezug auf das Christentum erleben werden. Am Nachmittag geniessen wir noch etwas freie Zeit in Jerusalem. Zum Abschluss der Reise erleben wir am Abend das beeindruckende Night Spectacular in der Davids Zitadelle.(F/-/A)

8. Tag | Donnerstag (Sonntag)
Jerusalem – Flughafen – Zürich

Morgens werden Sie zurück zum Flughafen nach Tel Aviv gebracht und treten den Rückflug nach Zürich an.
(F/-/-)

Programmänderungen vorbehalten

Unterkünfte

Sie übernachten in guten Mittelkassehotels

Voraussichtliche Unterkünfte oder ähnliche Kategorie:

2 NächteTel Aviv: Hotel Prima City
2 Nächte Yeruham: Hotel Desert Irus
3 Nächte Jerusalem: Hotel Jerusalem Gardens

Änderungen vorbehaten (die definitive Liste der Unterkünfte erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Abreise).

Preise

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer
Saison 1
 
CHF 1'895.-
Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer
Saison 2
 
CHF 2'090.-

Mögliche Abreisedaten

Saison 1 Saison 2
04.02.2018 11.03.2018
11.02.2018 22.04.2018
  20.05.2018
  03.06.2018
  29.07.2018
  12.08.2018
  02.09.2018
  07.10.2018
  14.10.2018
  04.11.2018

Inbegriffen

  • alle unter "Route" aufgeführten Leistungen
  • deutsprechende, qualifizierte Reiseleitung
  • alle Transfers in klimatisiertem und bequemem Reisebus
  • Halbpension
  • Kleingruppe mit max. 18 Teilnehmenden

Zuschläge

Zuschlag für Einzelzimmer        
 
CHF 490.-

Zuschlag für höhere Flugklasse,
sollte beim Buchungszeitpunkt
die U-Klasse bereits ausgebucht sein.
 

ab CHF 80.-
Reise | Ferienangebot auswählen
Leider ist dieses Reiseangebot nicht direkt online buchbar. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Tel.: 052 235 10 00 Mail: info@kultour.ch
Israel
Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Schweizer und EU-Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum hinaus gültig ist. Für andere Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

Lage

Israel gehört zum Nahen Osten, der zum asiatischen Kontinent gehört. Im Südwesten grenzt es an Ägypten und im Osten an Jordanien. Libanon und Syrien bilden die Grenzen im Norden bzw. Nord-Osten. Im Westen grenzt es an das Mittelmeer und an der Südspitze ans Rote Meer.

Einwohner

Die Einwohnerzahl beläuft sich auf ca. 8.7 Millionen.

Sprache

Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Verkehrs­schilder sind in hebräischer, arabischer und englischer Sprache geschrieben. Englisch ist eine verbreitete Fremdsprache.
 

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeitzone (MEZ): +1 Stunde.

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Mai lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist sehr heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und eignen sich gut zum Reisen. Der Winter ist relativ mild. Es kann aber je nach Region (z.B. Jerusalem) auch Schnee fallen. An der Südspitze ist das Wetter das ganze Jahr über sonnig und warm.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •