Reisetermin
17. – 28.07./31.07.2017
Deine Ferienbegleitung
Simon Walder
Reiseart:
Rund- und Erlebnisreisen,
Bade- und Ferienreisen

Merkliste
Sie haben 0 Reisen auf Ihrer Merkliste.

Für weitere Fragen oder für eine individuelle Beratung geben wir Ihnen gerne Auskunft unter:

+ 41 52 235 10 00 oder
info@kultour.ch

Israel Youth 2017


Gemeinsam ins Holy Land!

Du hast noch keinen Plan, wie dein Sommer 2017 aussehen könnte? Wie wärs mit Sonne, Strand, pulsierenden Grossstädten, sternenklaren Nächten in der Wüste und Erlebnissen, die dir einen neuen Zugang zur Bibel eröffnen? Simon Walder wird mit dir zusammen auf Kamelen durch die Wüste reiten, dich zur besten Falafel Jerusalems führen und mit dir am Ort der Geschehnisse in die Bibel eintauchen!
Sichere dir noch heute deinen Platz auf der Israel Youth-Reise 2017!


Deine Reiseleitung

Simon Walder, Leiter Connect Zürich Unterland und Bandmitglied bei Upstream, begleitet dich mitsamt seinem Bibelwissen quer durch das Heilige Land – Let the adventure begin!


Dein Kontakt

Kultour Ferienreisen | info@kultour.ch | Tel. 052 235 10 00



Copyright: House of Nod | Robert Kolodny | Asaf Avidan

1. Tag | Montag | 17. Juli 2017
ZÜRICH – TEL AVIV – JERUSALEM

Nach vier Stunden Direktflug mit der EL AL Airlines von Zürich nach Tel Aviv sind wir bereits in Israel. Anschliessend bringt uns der bequeme, klimatisierte Reisecar in etwa einer Stunde mitten in das Zentrum der Weltgeschichte, nach Jerusalem. Gemeinsam geniessen wir erstmal einen feinen Znacht und entweder bist du ready für ein bisschen Erholung oder vielleicht liegt auch noch ein erster Ausflug in das Nachtleben der Hauptstadt drin?

2. Tag | Dienstag | 18. Juli 2017
JERUSALEM

Heute stehen wir früh auf, schliesslich wartet ein extrem spannender Tag auf uns: Zuerst machen wir uns auf Richtung Klagemauer – für die Juden einer der bedeutendsten Orte überhaupt. Wir beobachten das bunte Treiben und berühren selbst die Überreste der alten Umfassungsmauer des Tempels. Anschliessend geht es hoch auf den Tempelberg und zum Felsendom. Der Prachtbau der Moslems steht genau an dem Ort, an welhem der zweite Tempel früher stand! Hier wird Geschichte greifbar. Wir machen uns quer durch die verwinkelte Altstadt auf den Weg zur Grabeskirche. An diesem Ort wurde, nach katholischer Überlieferung, Jesus gekreuzigt. Nach den vielen Eindrücken des Tages, trinken wir am Abend gemütlich ein Bier oder Iced Coffee in der pulsierende Ben Yehuda Street.

3. Tag | Mittwoch | 19. Juli 2017
JERUSALEM

Wir starten den Tag auf dem Ölberg und geniessen den atemberaubenden Blick auf die Stadt und den Tempel. Danach spazieren wir den Berg hinunter, bei der berühmten „Dominus Flevit“ Kirche vorbei, bis wir beim Garten Gethsemane ankommen. In dieser Gartenanlage hat es uralte Olivenbäume, die schon zur Zeit Jesu dort standen. Nun ist es Zeit, in den Untergrund zu steigen: Wir betreten den Hiskiatunnel. Der Bau dieses Tunnels wurde von König Hiskia in Auftrag gegeben, um die Wasserversorgung von Jerusalem sicher zu stellen. Heute durchwaten wir denTunnel und geniessen die Abklühlung. Flip-Flops und Badetuch sind von Vorteil… Wir besuchen anschliessend die Davids-Zitadelle. Ein super Open Air-Museum, das uns die bewegte Geschichte Jerusalems näherbringt. Vielleicht wählst du aber lieber die Variante „Shopping“: Der arabische Basar oder die riesige „Mamilla Mall“ mit ihren unzähligen Shopes liegen direkt vor deinen Füssen...

4. Tag | Donnerstag | 20. Juli 2017
JERUSALEM MUSEUM

Heute schlafen wir ein bisschen länger und starten dann in den grossen Museumstag: Es stehen heute gleich zwei geniale Museen auf dem Programm. Zuerst besuchen wir noch vor den offiziellen Öffnungszeiten das Israel Museum. Es besticht vor allem durch die Ausstellung der Qumran-Schriftrollen und das Model von Jerusalem zur Zeit des zweiten Tempels. Danach fahren wir Richtung Herzelberg und gehen zu Fuss über diese eindrückliche Anlage Richtung „Yad Vashem“. Die Holocaust Gedenkstätte führt uns die schrecklichen Ereignisse der Judenverfolgung während dem Zweiten Weltkrieg vor Augen. Lass dich von den Bildern und Zeitzeugnissen berühren. Anschliessend besuchen wir das Gartengrab. Ein ruhiger Ort mitten in der Stadt, an dem wir uns an den Tod und vor allem die Auferstehung von Jesus erinnern. Ein sehr guter Platz, um die erste Etappe unserer Reise abzuschliessen. Als Tagesspecial steht der Besuch des „Night-Spectaculars“ auf dem Programm. Eine ultimative, multimediale Show über die Geschichte Jerusalems in den ehrwürdigen Gemäuern der Davids Zitadelle – ein unvergessliches Erlebnis!

5. Tag | Freitag | 21. Juli 2017
JERUSALEM – CÄSAREA – BERG KARMEL – GALILÄA

Bevor wir dem Süsswasser des See Genezareth entgegen reisen, machen wir einen Abstecher ans Meer zur antiken Stadt Cäsarea Maritima. Von hier aus hat Paulus das Evangelium verbreitet – ein Ort mit besonderer Bedeutung! In Cäsarea merkst du, dass schon die Römer ein gutes Näschen für eine geeignete Location für ihre Bäder, Theater, Stadien und Märkte hatten. Nach diesem Ausflug in die römische Geschichte peilen wir die nächste Station unserer Reise an, den Berg Karmel. Das ist der Ort, an dem der Prophet Elia den Baalspriestern den Garaus gemacht hat. Zudem hat man von hier aus eine super Aussicht auf die Ebene Jesreel. Jetzt sind wir fit für die Heimat von Jesus – Galiläa. Im Kibbuz Ginossar beziehen wir unsere Zimmer in der schönen Anlage und für einen Sprung in den See bleibt sicher auch noch Zeit. Herrlich erfrischend!

6. Tag | Samstag | 22. Juli 2017
RUND UM DEN SEE GENEZARETH

Heute sind wir mehr denn je auf den Spuren von Jesus unterwegs. Viele Bilder, Gleichnisse und Aussagen von Jesus werden dir heute klarer werden, weil du vor der gleichen Kulisse wie der Master „himself“ stehst! So besuchst du den Ort, wo Jesus die berühmte Bergpredigt gehalten hat, stehst auf dem Flecken Erde, wo Jesus den Petrus zum Apostel berief oder besuchst den Ort, wo Jesus am meisten Wunder gewirkt hat – Kapernaum. Am späteren Nachmittag geht’s hoch nach Zefat. Das Städtchen wo sich Künstler, Philosophen, Schriftsteller und jüdische Gelehrte gleichzeitig wohlfühlen. Nach dem Besuch einer der ältesten Synagogen von Zefat reicht die Zeit sogar noch für das ganz besondere Shopping Erlebnis in dieser Stadt auf dem Berg.

7. Tag | Sonntag | 23. Juli 2017
GOLAN – JORDAN QUELLEN

Auch die neuere Geschichte Israels ist filmreif. Um einen besseren Überblick zu gewinnen, eignet sich kein Ort besser als der Aussichtspunkt Bental auf den Golanhöhen. Bevor wir diesen Punkt ansteuern, besuchen wir die Jordanquellen „The Banyas“. Hier entspringt der Lebensnerv Israels, der Jordan. Nichts ist in diesen Breitengraden wichtiger als Wasser. Die anschliessende kurze Wanderung entlang dem Jordan ist sehr erfrischend. Ein bisschen fühlt man sich hier wie in der Schweiz. Beim Bental angekommen haben wir bei klarer Sicht einen Ausblick fast bis nach Damaskus in Syrien. Nach diesem Ausflug in die Geschichte tauchen wir in die Welt der Oliven ein und besuchen eine Oliven-Fabrik. Die anschliessende Fahrt durch die landwirtschaftlich genutzten Golanhöhen und vor allem der Ausblick über Galiläa von „Mevo Hama“ aus, wird dich staunen lassen…

8. Tag | Montag | 24. Juli 2017
FREIER TAG AM SEE GENEZARETH

Heute strecken wir unsere Beine, schlafen ein bisschen aus und geniessen den Strand, die Wellen und das warme Wasser des See Genezareth. Wer gerne aktiv ist, kann vom Kibbuz aus einen Shoppingausflug nach Tiberias in Angriff nehmen. Ein öffentlicher Bus fährt auf dieser Strecke. Wer sich lieber erholen möchte, kommt mit auf die Wanderung im Golan Gebirge mit dem ultimativen Badeerlebnis im Naturbecken mit Wasserfall. Nur Cola mit Eis ist erfrischender!

9. Tag | Dienstag | 27. Juli 2017
SEE GENEZARETH – JERICHO – EN GEDI – TOTES MEER – KFAR HANOKDIM

Heute verlassen wir die Heimat von Jesus und drehen ab Richtung Süden. Jericho liegt im Westjordanland auf ca. 250 Meter unter dem Meeresspiegel in der sogenannten „Westbank“. Hier besuchen wir „Seeds of Hope“, eine Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, für den Frieden zu kämpfen. Vielleicht ist dir der Name Tass Saada ein Begriff (Autor von: „Ich kämpfte für Arafat“). Er oder ein Mitglied seines Teams wird uns Auskunft geben über die Problematik des Lebens in der Westbank. Seine biblische Auslegung zum Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern oder Moslems hat wirklich Hand und Fuss! Dieser Besuch wird dich inspirieren und deinen Horizont erweitern! Anschliessend steht ein nächstes Highlight an: En Gedi. Es ist das Tal mit den Höhlen, in denen sich David vor König Saul versteckt hat. In diesem landschaftlich sehr schönen Tal kannst du eindrücklich erleben, was für einen Unterschied Wasser in der Wüste machen kann.
Jetzt ist es Zeit im Toten Meer eine Zeitung zu lesen. Nachdem wir das Salzwasser und die Schlammpackung wieder abgespült und sich unsere Haut wie „newborn“ anfühlt, ist die Zeit gekommen, hoch zu fahren in die nördlichen Gebiete der Negev Wüste. Auf uns wartet nämlich eine ganz spezielle Nacht in einem Beduinenzelt. Die Stimmung im Wüstencamp Kfar Hanokdim unter dem atemberaubenden Sternenhimmel ist einfach unbeschreiblich. Du wirst wie zu Abrahams Zeiten am Lagerfeuer sitzen und die unzähligen Sterne bewundern. Hat Gott wohl auch DIR etwas zu sagen?

10. Tag | Mittwoch | 26. Juli 2017
KFAR HANOKDIM – MASSADA – TEL AVIV

Nachdem wir den Wüstenstaub von den Füssen geschüttelt haben, sind wir bereit für die Winterresidenz von Herodes dem Grossen: Massada. Nach einer kurzen Fahrt stehen wir vor der Römerrampe. Hier haben sich im Jahr 73 nach Christus dramatische Szenen abgespielt. Die Geschichte wirst du auf dem Felsplateau erfahren. Von hier hast du einen überwältigenden Ausblick auf das Tote Meer und die skurrile Wüstenlandschaft. Nimm nochmals einen tiefen Atemzug Wüstenluft und geniesse den Ausblick auf die atemberaubende Natur, denn bald wechselt unsere Kulisse zu Wolkenkratzern in Tel Aviv! Heute Abend geniessen wir gemeinsam einen Drink direkt am Strand...

11. Tag | Donnerstag | 27. Juli 2017
TEL AVIV

Tel Aviv – die pulsierende Metropole im Nahen Osten. Der wunderschöne Lala-Land-Beach liegt uns zu Füssen. Nach der intensiven letzten Tage geniessen wir es, am Strand zu liegen und das einmalige Feeling der „Copacabana Europas“ zu erleben. Der Mittagshitze kannst du ausweichen, indem du eine Shoppingtour z.B. im klimatisierten „Azrieli-Einkaufszentrum“ machst. Hier kannst du deine letzten Schekel loswerden. Gegen Abend musst du dann aber wieder am Strand sein, denn die Sonnenuntergänge in Tel Aviv sind ultimativ! Wer sich bis dahin nicht in Israel verliebt hat, der wird spätestens hier schwach! Den letzten Abend werde wir vermutlich wieder in einer Strandbar verbringen, nachdem wir uns den Bauch mit leckerem Hummus und Mezze vollgeschlagen haben. Sand zwischen den Füssen, Musik in den Ohren, Drink in der Hand und das alles bei Temperaturen um die 25 Grad…

12. Tag | Freitag | 28. Juli 2017
TEL AVIV – ZÜRICH

Tja, auch diese Traumreise geht irgendwann zu Ende… heute heisst es Koffer packen und Abschied nehmen. Per Reisecar geht es von Tel Aviv zum Flughafen Ben Gurion. Hier besteigst du den Flieger der ELAL zurück nach Zürich. Dein Koffer wird voller Erlebnisse sein, du wirst Zuhause die Bibel ganz neu verstehen und deine Haut wird einiges brauner sein zurück in der Schweiz.

12 - 15. Tag | Fr. - Mo. | 28. – 31. Juli 2017
FERIENVERLÄNGERUNG | TEL AVIV

Vielleicht gehörst du zu den glücklichen Menschen, die noch drei Tage Sonne, Strand und gute Restaurants in Tel Aviv geniessen können. Eines können wir dir garantieren: Langweilig wird es dir in dieser Stadt ganz sicher nicht! Wenn du noch einige Insidertipps brauchst, kannst du dich gerne bei deiner Reiseleitung melden…

Deine Unterkünfte auf dieser Reise

Tag Ort Unterkunft
1-5 Jerusalem Hotel Prima Palace
5-9 See Genezareth Kibbuz Ginosar
9-10 Negev Wüste Wüstencamp Kfar Hanokdim
10-12
 
Tel Aviv
 
Hotel Prima City
 
Ferienverlängerung
12-15 Tel Aviv Hotel Prima City


Preise

Pauschalpreis pro Person im Dreibettzimmer CHF 2'150.-

Was kommt dazu:

Zuschlag Doppelzimmer CHF   90.-
   
Zuschlag Einzelzimmer CHF 590.-
   
Zuschlag bei nur 35 - 39 Teilnehmer CHF   50.-
Zuschlag bei nur 30 - 34 Teilnehmer CHF   90.-
   
Flugnebenkosten der Airline z.Zt. CHF 170.-
   
Trinkgelder Reiseleiter/Chauffeur/Hotels CHF   55.















Auf Anfrage: Ferienverlängerung in Tel Aviv bis 31. Juli 2017

Unterkunft im Dreibettzimmer CHF 375.-
Zuschlag Doppelzimmer CHF   50.-
Zuschlag Einzelzimmer CHF 240.-







Reise | Ferienangebot auswählen
Datum Dauer Preis p.P. ab
17.07.2017 11 Nächte CHF 2150.00
17.07.2017 14 Nächte CHF 2525.00
 
Israel
Vielfältiges Israel

Israel ist ein wunderschönes Reiseland und das in mancherlei Hinsicht. Für Besucher mit geschichtlichem oder biblischem Interesse ist Israel schlicht und einfach ein Traum. Auf jedem Quadratmeter des Landes wird Geschichte greifbar. Zugleich besticht Israel durch seine landschaftliche Vielfalt. Innerhalb weniger Kilometer wechseln die Klimazonen und damit die Vegetation. Für den Reisenden ein Genuss!

Klima

Die angenehmste Reisezeit in Israel ist im Frühjahr. Die Monate März bis Juni lassen sich mit unseren Sommermonaten vergleichen. Der Sommer hingegen ist heiss und trocken. Die Monate Oktober und November sind dann wieder sehr angenehm und gut zum Reisen.

Währung

  • Die Landeswährung in Israel ist der NIS (new isreaeli sheqel).
  • 1.00 CHF entspricht ungefähr 4.05 NIS
  • Im Land werden auch an vielen Orten Dollars oder Euro akzeptiert.
  • alle gängigen Kreditkarten sind akzeptiert und werden von Israelis oft verwendet

Einreisebestimmungen

Für die Einreise brauchen Sie als Schweizer Bürger einen Reisepass der mindestens 6 Monate über den Reisezeitraum gültig ist. Für ausländische Staatsbürger gelten teilweise andere Einreisebestimmungen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
+41 52 235 10 00